ING-DiBa AG

ING-DiBa setzt Erfolgsgeschichte unter neuer Führung fort

Frankfurt/Main (ots) -

   - 80,4 Milliarden Euro verwaltete Spargelder
   - 51,5 Milliarden Euro Baufinanzierungsvolumen
   - 494 Millionen Euro Ergebnis vor Steuern
   - über 7,1 Millionen Kunden 

Das Geschäftsmodell der ING-DiBa, auf wenige und transparente Produkte zu setzen und den Kunden in Finanzdingen selbst fit zu machen, war auch im vergangenen Jahr sehr erfolgreich und hat die Marktposition der größten Direktbank Deutschlands weiter gefestigt. Das Institut erzielte 2010 in fast allen Geschäfts- und Ergebnisbereichen neue Bestwerte. Roland Boekhout, seit 1. Oktober 2010 Vorstandsvorsitzender der ING-DiBa, blickt zudem sehr zuversichtlich in die Zukunft: "Wir sind auch 2011 hervorragend gestartet und sehen im deutschen Bankenmarkt für uns weiterhin große Wachstumschancen."

Spargelder und Baufinanzierungen

Das ING-DiBa Extra-Konto ist mit über 50 Milliarden Euro bereits das volumenstärkste Einzelprodukt im deutschen Privatkundenmarkt. Ein weiterer Rekordwert: Über 1.200 Millionen Euro Zinsen hat die ING-DiBa 2010 an ihre Sparkunden gezahlt. Die verwalteten Spargelder erreichten mit 80,4 Milliarden Euro ebenso einen neuen Höchststand wie die privaten Baufinanzierungen. Hier konnte beim Volumen die 50 Milliarden-Euro-Grenze überschritten werden. Die Sparkunden der ING-DiBa finanzieren mit ihren Spargeldern somit größtenteils die eigenen vier Wände der Finanzierungskunden.

Wertpapiergeschäft, Girokonten und Verbraucherkredite

Im Wertpapiergeschäft konnte die ING-DiBa mit 17,4 Milliarden Euro verwaltetem Depotvolumen - verteilt auf 833.000 Kundendepots - und 5,9 Millionen Trades abermals kräftig wachsen. Dass die ING-DiBa auch immer mehr zur Erstbank ihrer Kunden wird, belegt der Anstieg bei den privaten Girokonten. Deren Anzahl lag Ende 2010 bei 730.000 Konten. Ebenso konnten die Verbraucherkredite deutlich zulegen. Ihr Bestand stieg von 2,4 Milliarden Euro auf 2,7 Milliarden Euro. Dabei profitierte die auf transparente Zinskonditionen setzende ING-DiBa nicht zuletzt von der 2010 eingeführten Verbraucherkreditrichtlinie, die die Werbung mit Lockvogelzinsen deutlich erschwerte.

Die Rede und Präsentation zur Bilanzpressekonferenz sind unter http://www.presseportal.de/go2/ING_Rede_und_Praesentation abrufbar.

Über die ING-DiBa AG:

Die ING-DiBa ist mit über sieben Millionen Kunden die größte Direktbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Spargelder, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen einfache Produkte und günstige Konditionen. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin Euro kürte die ING-DiBa zu Deutschlands "Beste Bank 2010" und die Leser von Börse Online wählten die ING-DiBa zum "Onlinebroker des Jahres 2010".

Pressekontakt:

ING-DiBa AG
Dr. Ulrich Ott
Tel.: 069 / 27 222 66233
E-Mail: u.ott@ing-diba.de

Original-Content von: ING-DiBa AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ING-DiBa AG

Das könnte Sie auch interessieren: