ING-DiBa AG

ING-DiBa unterstützt UNICEF mit 55.000 Euro
UNICEF-Vorstandsmitglied Ann Kathrin Linsenhoff nimmt Spendenscheck entgegen

Frankfurt/Main (ots) - Morgen überreicht Vorstandsmitglied Martin Krebs in Frankfurt einen Scheck über 55.000 Euro an Ann Kathrin Linsenhoff, stellvertretende UNICEF-Vorstandsvorsitzende. Die ehemalige Dressurreiterin und Olympiasiegerin gehört seit April 2008 zum neugebildeten UNICEF-Vorstand, dem der Unternehmer Dr. Jürgen Heraeus vorsitzt.

Mit der Spende der ING-DiBa wird die UNICEF-Initiative "Spenden statt Schenken" unterstützt. Anstelle von herkömmlichen Präsenten fördert die Bank mit 50.000 Euro langfristige Schulprojekte für Kinder in Afrika. "Die Zielsetzungen von UNICEF sind und bleiben unterstützenswert. Wir freuen uns, wenn wir dazu einen Beitrag leisten können", so Martin Krebs. Weitere 5.000 Euro hatten die Mitarbeiter der ING-DiBa mit einer Weihnachtstombola zu Gunsten des Projekts gesammelt.

Die ING-DiBa fördert bereits seit 2005 gezielt das Projekt "Schulen für Afrika". Die Bank will damit die Förderung von Bildung für Kinder auch über die nationalen Grenzen ermöglichen. Mehr als 250.000 Euro konnte die ING-DiBa bisher UNICEF zur Verfügung stellen.

Unter dem Begriff "FAIRantwortung" hat die ING-DiBa seit 2005 ihr gesamtes gesellschaftliches Engagement zusammengefasst. Mit dem Programm fokussiert sich die ING-DiBa zum einen auf die Förderung von Bildung für Kinder und arbeitet hier mit den Partnern UNICEF und Focus zusammen. Zum anderen fördert die ING-DiBa das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter in gemeinnützigen Vereinen. Darüber hinaus unterstützt die Bank als Hauptsponsor des Deutschen Basketballbundes die Basketball-Nachwuchsförderung sowie den Rollstuhlbasketball. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Verbraucheraufklärung durch kritischen Journalismus.

Mehr dazu finden Sie auf der Homepage unter: http://www.ing-diba.de/main/uu/ueberuns/fairantwortung .

Kurzporträt der ING-DiBa AG

Über die ING-DiBa AG: Die ING-DiBa ist mit über sechs Millionen Kunden die größte Direktbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Sparen, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Konsumentenkredite und Girokonten. Die Bank verzichtet auf ein teures Filialnetz und bietet stattdessen einfache und günstige Konditionen. Sie ist jeden Tag 24 Stunden für ihre Kunden erreichbar. Das Wirtschaftsmagazin "Euro" kürte die ING-DiBa 2008 zu Deutschlands beliebtester Bank und die Leser von "Börse Online" wählten die ING-DiBa im Februar 2008 bereits zum fünften Mal zum Online-Broker des Jahres.

Pressekontakt:

Dr. Ulrich Ott
Pressesprecher
Tel.: 069 / 27222-66233
Mail: u.ott@ing-diba.de
www.ing-diba.de/presse

Original-Content von: ING-DiBa AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ING-DiBa AG

Das könnte Sie auch interessieren: