Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

09.01.2019 – 20:18

Westfalenpost

Westfalenpost: Alleine die Menge soll es richten - Zum Absatzplus bei der Warsteiner Brauerei

Hagen (ots)

Ein Zuwachs beim Bierabsatz ist für jede Brauerei eine gute Nachricht, und damit erst Recht für das Warsteiner Unternehmen, das sich in der Restrukturierung befindet. Allerdings sagt das Plus nichts über den Ertrag aus, und wie nachhaltig es ist, muss sich erst zeigen. Nach dem Rekordsommer mit Dauergrill- und Partywetter wäre es im Übrigen ein fatales Zeichen, wenn eine Brauerei den Mengenabsatz nicht gesteigert hätte. Zumal Warsteiner, anders als Krombacher, Veltins und Bitburger, die Preisrunde im Frühjahr ausgelassen hat: Eine Preiserhöhung, die die Verbraucher im Jahrhundertsommer ohne Murren mitgemacht haben. Insofern eine verpasste Chance. Mehr noch: Warsteiner hat sich durch Preisaktionen - 8,88 Euro/Kasten - bisweilen aus dem Premiumsegment verabschiedet und muss sich jetzt zusätzlich der Konkurrenz in der Kategorie Unter-Zehn-Euro stellen.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westfalenpost
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Westfalenpost