co2online gGmbH

Tag der Umwelt: Mit "Klima sucht Schutz" gleich online mit dem Energiesparen starten
Kampagne motiviert Verbraucher seit zehn Jahren, Emissionen zu senken
7,4 Millionen Tonnen CO2 vermieden

Berlin (ots) - Wer am morgigen Tag der Umwelt sofort mit dem Energiesparen loslegen will, kann damit gleich online anfangen. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne "Klima sucht Schutz" hin, die seit zehn Jahren private Haushalte beim Energiesparen unterstützt. Auf www.klima-sucht-schutz.de werden Verbraucher individuell und dauerhaft beim Energiesparen begleitet und motiviert, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren.

Sechs Millionen Bürgerinnen und Bürger haben bereits mitgemacht und so rund 7,4 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Das entspricht etwa den CO2-Emissionen, die eine Großstadt wie Berlin in viereinhalb Monaten verursacht. Wer am Tag der Umwelt selbst in Sachen Klimaschutz aktiv werden will, kann sofort beginnen und sich gleich online an den auf http://www.klima-sucht-schutz.de/tagderumwelt verlinkten Aktionen und Angeboten beteiligen:

1. EnergiesparChecks machen

Einfache Tipps fürs Stromsparen, mit ein paar Handgriffen Heizkosten reduzieren oder das Planen einer Modernisierung - die 16 Online-Checks gehen individuell auf die jeweilige Ausgangssituation von Verbrauchern ein. Jeder Check führt wie ein Navigationssystem zu der passenden und lukrativsten Energiesparmaßnahme.

2. Per App für Überblick beim Energieverbrauch sorgen

Ausgewählte Online-Checks sind auch Bestandteil der App "EnergieCheck", die kostenlos für Smartphones und Tablets mit iOS und Android zu haben ist. Direkt am Zähler können die Verbrauchsdaten für Heizenergie, Strom und Wasser eingegeben und ausgewertet werden. Das macht das Energiesparen leichter.

3. Energiesparkonto anlegen und dauerhaft sparen

Den eigenen Verbrauch kennen und analysieren: Das zählt zu den ersten Schritten jeder Energieberatung. Genau dabei hilft das Energiesparkonto. Es zeigt, wann wie viel verbraucht wird - egal, ob es ums Heizen, Strom, Wasser oder Mobilität geht. So erfahren Verbraucher, wo sie in Sachen Energieeffizienz stehen und welche Sparpotenziale es gibt. Mehr als 78.000 Haushalte sind bereits auf Sparkurs und geben jeden Monat rund 40.000 Zählerstände ein.

4. Klimaschutz-Inspiration für die Jüngsten holen

Seit 2008 zeichnet der Wettbewerb "Energiesparmeister" die kreativsten und effektivsten Energiesparprojekte an Schulen aus. Jahr für Jahr werden im gesamten Bundesgebiet die besten Schulprojekte gesucht und veröffentlicht. In diesem Jahr haben sich mehr als 35.000 Schülerinnen und Schüler von rund 240 Schulen beteiligt. Über den Energiesparmeister 2014 wird noch bis zum 12. Juni abgestimmt.

5. Mit den Klimaschutz-News auf dem Laufenden bleiben

Der Newsletter informiert regelmäßig über neue Förderprogramme, aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Klimaschutz und Energiesparen. Verbraucher-Tipps sowie Hinweise auf Gewinnspiele und Events sorgen immer wieder für frischen Input für Verbraucher, die Energie sparen und gleichzeitig das Klima schützen wollen.

Über "Klima sucht Schutz" und co2online

co2online ist Träger der vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Kampagne "Klima sucht Schutz" (http://www.klima-sucht-schutz.de). Die Kampagne informiert Verbraucher über Klimaschutz und Klimawandel und hilft, individuelle Einsparpotenziale in den Bereichen Heizen, Strom, Verkehr und Konsum zu erkennen und zu nutzen.

Die co2online gemeinnützige GmbH (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven EnergiesparChecks, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. Ein starkes Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt verschiedene Informationskampagnen. Die Handlungsimpulse, die die Kampagnen von co2online auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei.

Pressekontakt:

Jens Hakenes
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65-16
Fax: 030 / 780 96 65-11
E-Mail: jens.hakenes@co2online.de
www.co2online.de/twitter | www.co2online.de/facebook

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: co2online gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: