VDDI Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V.

Mark Stephen Pace ist neuer VDDI-Vorstandsvorsitzender
Dr. Martin Rickert bleibt stellvertretender Vorsitzender Exportgeschäft der Dental-Industrie wieder ein starker Motor

Dr. Martin Rickert, Mark Stephen Pace (Vorstandsvorsitzender), Sebastian Voss, nicht im Bild Walter Petersohn (v.l.). Foto: Burkhard Sticklies (VDDI). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/57897 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte... mehr

Köln (ots) - Neuer Vorstandsvorsitzender des VDDI ist Mark Stephen Pace, Geschäftsführer Dentaurum GmbH & Co KG in Ispringen. Die VDDI-Mitgliederversammlung wählte ihn am 27. Juni 2017 in Köln zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Pace gehört dem Beirat des VDDI seit 2005 an, stellvertretender Vorsitzender war er seit 2013.

Pace ist Nachfolger von Dr. Martin Rickert (SycoTec GmbH & Co. KG/Sanavis Group), der das Amt seit 2003 ausübte und den Vorstandsvorsitz nach 14 Jahren abgab; dem Vorstand gehört Dr. Rickert weiterhin an.

Mark Stephen Pace freut sich auf seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender. Er sieht seine vorrangige Aufgabe darin, die Kontinuität der erfolgreichen Verbandsarbeit zu gewährleisten: "Der VDDI zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass seine Mitglieder und die Verbandsgremien durch hohe Konsenswilligkeit und -fähigkeit geprägt sind. Es gehört zur bewährten Tradition unseres mehr als 100jährigen Verbandes, einen hohen Konsens in Mitgliedschaft sowie Vorstand und Beirat herzustellen und zu pflegen, unabhängig etwa von der Betriebsgröße der Mitgliedsunternehmen", sagt Pace.

Der VDDI-Vorstand umfasst sowohl klassische kleine und größere Mittelständler, darunter viele Familienunternehmen bis hin zu Weltkonzernen. "Mit dieser Zusammensetzung haben wir eine gute Mischung unserer Mitgliedschaft mit ihren verschiedenen Kompetenzen und Sichtweisen, das hilft uns, unsere verbands- und industriepolitischen Ziele einvernehmlich zu bündeln und auch zukünftig mit einer Stimme zu sprechen und die vor uns liegenden Aufgaben zu meistern", so Pace.

Verabschiedet aus dem VDDI-Beirat haben sich Henry Rauter, Dr. Martin Haase sowie Axel Schramm, sie stellten sich aus persönlichen und privaten Gründen nicht mehr zur Wahl. Die Mitgliederversammlung dankte Ihnen mit großem Beifall für ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit.

Auslandsgeschäft bleibt ein starker Motor

Die Geschäftslage der Dental-Industrie ist positiv: "Die VDDI-Mitgliedsunternehmen blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Die 200 Mitgliedsunternehmen erwirtschafteten mit mehr als 20.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von erstmals mehr als fünf Milliarden Euro (+2%). Der Inlandsabsatz lag bei mehr als 1,8 Milliarden Euro (+0,2%). Der Auslandsumsatz stieg auf 3,2 Milliarden Euro (+3,1%). Damit war das Exportgeschäft wieder der starke Motor des Umsatzwachstums der Deutschen Dental-Industrie," berichtete Dr. Martin Rickert. Sehr positiv sind die Erwartungen an den Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr, die durch die Impulse und das Nachmessegeschäft der 37. Internationalen Dental-Schau geprägt ist.

Der neue Vorstand und Beirat auf einen Blick:

Vorstandsvorsitzender: Mark Stephen Pace (Dentaurum GmbH & Co. KG)

Stellvertreter: Walter Petersohn (Sirona Dental Systems) 
Stellvertreter: Dr. Martin Rickert (Sycotec/Sanavis Group) 
Stellvertreter: Sebastian Voss (Hager & Meisinger GmbH) 

Dem VDDI-Beirat gehören an:

Peter Bausch (Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG) 
Dr. Wolfgang Mühlbauer (DMG Dental-Material Gesellschaft mbH) 
Dr. Emanuel Rauter (Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. 
Olaf Sauerbier (VOCO GmbH) 
Christoph Weiss (BEGO Bremer Goldschlägerei Wilhelm Herbst GmbH & 
Co.) 
Henner Witte (KaVo Dental GmbH) 

Pressekontakt:

VDDI-Pressereferat
Burkhard Sticklies
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
Telefon: 0221-500687-14
Sticklies@vddi.de

Original-Content von: VDDI Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V., übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: VDDI Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: