Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Neuer Riese, neue Verantwortung - Kommentar von Michael Kohlstadt zu Deutsche Annington

Essen (ots) - Es kann sich nur noch um Wochen handeln, dann entsteht im Ruhrgebiet ein weiterer Großkonzern, ein nationaler Champion der Immobilienwirtschaft. Man darf sogar ernsthaft darüber spekulieren, ob der aus Deutscher Annington und Gagfah hervorgehende Marktgigant das Zeug dazu hat, in den wichtigsten deutschen Aktienindex Dax vorstoßen zu können. So groß wird das Potenzial der Marktkapitalisierung eingeschätzt.

Sicher ist: Der noch namenlose Wohnungsriese wird Deutschlands größter Vermieter. Und er wird sich die Frage stellen müssen, ob er nicht auch Vermieter der Herzen werden will. Denn mit der Größe steigt die gesellschaftliche Verantwortung. Eine Million Menschen zu beherbergen, ist etwas anderes als Kühlschränke zu bauen.

In der Vergangenheit haben Deutschlands private Wohnungsriesen oft nichts unversucht gelassen, sich einen Ruf als renditesüchtige Miet-Haie zu verdienen. Die neue Annington will weg von diesem Image. Das fällt leicht in Zeiten, in denen das Geld für Investitionen so locker sitzt wie jetzt. Es muss aber auch dann gelten, wenn Betongold seinen Glanz eines Tages wieder verliert.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: