Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: IG Metall will Stellenabbau in Düsseldorfer Mercedes-Werk verhindern

Essen (ots) - Die Gewerkschaft IG Metall hat Widerstand gegen einen möglichen Stellenabbau im Düsseldorfer Mercedes-Werk angekündigt. "Wir befürchten einen Dammbruch", sagte Nihat Öztürk, Geschäftsführer der Gewerkschaft IG Metall in Düsseldorf, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagausgabe). Im Daimler-Konzern kursieren seinen Angaben zufolge Pläne, einen Teil der Produktion des Mercedes-Transporters Sprinter künftig in die USA oder nach Mexiko zu verlagern. Hunderte Arbeitsplätze in Düsseldorf stehen offenbar auf dem Spiel. Öztürk warnte vor weit reichenden Folgen für den Automobilstandort Deutschland. Bislang sei die Internationalisierung der deutschen Autokonzerne nicht zulasten heimischer Standorte erfolgt. "Sollte Daimler davon abrücken, wäre kein Werk mehr sicher." Die IG Metall werde entschieden gegen mögliche Stellenstreichungen in Düsseldorf vorgehen. Für die NRW-Landeshauptstadt ist Daimler mit 6500 Arbeitsplätzen der größte industrielle Arbeitgeber.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: