PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

17.04.2012 – 19:15

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Teurer Zahnarzt. Kommentar von Wolfgang Mulke

Essen (ots)

Der Besuch beim Zahnarzt wird teurer. Seit Jahresbeginn gibt es eine neue Gebührenordnung. Für Leistungen, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden, dürfen Zahnärzte höhere Gebühren verlangen. Schnell kommen saftige Beträge zusammen, auf denen die Patienten sitzen bleiben.

Zahnzusatzversicherungen versprechen da Abhilfe. Sie schließen angeblich die Lücke zwischen der gesetzlichen Regelversorgung und den Ansprüchen der Ärzte. Doch wer die Offerten genau betrachtet, kommt zu einem anderen Ergebnis. Oft fährt günstiger, wer das Geld statt es als Prämie an eine Versicherung zu überweisen, auf ein Sparkonto überweist. Innerhalb weniger Jahre kommt eine Summe zustande, mit der zumindest die finanziellen Folgen mäßiger Zahnschäden bezahlt werden können. Das ist die einfachste Methode, die aber Disziplin erfordert.

Ansonsten heißt es: Augen auf und alle Angebote genau vergleichen. Denn die Leistungspakete und -ausschlüsse können im schlimmsten Fall doppelte Kosten verursachen: Die für die Police und die für jene Rechnungsbeträge, die von der Versicherung nicht übernommen werden.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung