PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

06.09.2011 – 19:22

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Warten an der Bahnsteigkante - Kommentar von Sven Frohwein

Essen (ots)

Die Bahn kommt - zu spät. Noch immer. Und im Winter, da kommt sie oft gar nicht. War jedenfalls in der Vergangenheit immer wieder der Fall. Vor allem dann, wenn es geschneit hat. Meistens erklärten wechselnde Bahnchefs danach, man wolle es im kommenden Jahr besser machen. Doch die Einladung zum Problemgipfel, die Verkehrsminister Ramsauer jetzt an Vertreter von Bahn und Industrie verschickte, lässt nichts Gutes erahnen. Die Bahn droht schon wieder im Schnee steckenzubleiben. Vorher aber wird Laub den Fahrplan von Regionalzügen, von S-Bahnen und der ICE-Flotte ordentlich durcheinanderwirbeln. Weil der Staatskonzern bislang noch immer kein wirksames Mittel gegen witterungsanfällige Triebzüge gefunden hat. Mit solchen Problemen hat der Talent 2 bislang nicht zu kämpfen. Wie auch? Er darf nicht fahren, sondern wartet auf Abstellgleisen auf seinen Einsatz. Doch anstatt dem Problem auf den Grund zu gehen, verzetteln sich Hersteller, Bahn und Aufseher im bürokratischen Klein-Klein. Und der Fahrgast ist mal wieder der Doofe. Er wird an der Bahnsteigkante im Regen stehen. Oder im Schnee - je nach Jahreszeit.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung