Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Nato hat versagt - Kommentar von Knut Pries

Essen (ots) - Natürlich sind die Motive des französischen Eifers in Libyen dubios. Präsident Sarkozy hat viel gutzumachen. Bei der Kumpelei mit Gaddafi hat sich Paris besonders hervorgetan, um so größer ist jetzt das Bedürfnis, den Schaden durch demonstrative Härte zu reparieren. Eines jedoch ist Sarkozy und den anderen Antreibern nicht vorzuwerfen: mangelnde Offenheit. Sie haben keinen Zweifel daran gelassen, dass sie gegen den Gewaltherrscher in Tripolis Gewalt für unumgänglich halten, so rasch wie möglich. Insofern ist das Befremden, das aus dem arabischen Lager, dem UN-Sicherheitsrat und von einzelnen westlichen Verbündeten zu hören ist, Heuchelei. Die Kritik aus der Arabischen Liga geht an der Sache vorbei. Man hat nach Hilfe gerufen, um ein Problem im eigenen Hinterhof zu lösen, mit dem man allein nicht fertig wurde. Jetzt will man es nicht gewesen sein. Aber auch das Gezerre in der Nato, wo Frankreich und die Türkei ungerührt Prestige-Interessen verfolgen, ist ärgerlich. "Wir stehen bereit", hatte Nato-Generalsekretär Rasmussen verkündet. Leider galt das nur für Kampfjets und Raketen. Als Willensgemeinschaft hat das Bündnis versagt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: