Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Verspielte Glaubwürdigkeit. Kommentar von Gerd Heidecke

Essen (ots) - Vor drei Jahren stand die deutsche Automobilindustrie im medialen Fegefeuer. Der an der europäischen Spitze liegende Verbrauch ihrer Fahrzeugflotte wurde ursächlich für die Klimakatastrophe verantwortbar gemacht. Ganz Politiker, versprach Ex-Verkehrsminister Wissmann als Präsident des deutschen Automobilverbands das blaue Wunder vom Himmel. Für die einst von der Industrie selbst versprochene Verbrauchsminderung brauche man nur eine klitzekleine Verlängerung der Übergangsfristen. Und als Öko-Bonbon sollten die ersten Öko-Klimaanlagen in Audi, BMW, Mercedes, Porsche und Volkswagen eingebaut werden.

Die Doppeltaktik ging auf. Die deutschen Autobauer werden die halbwegs weichgespülten Verbrauchsziele erreichen, ohne die einst drohenden Riesen-Strafen zahlen zu müssen. Der Fall ist erledigt, das Öko-Bonbon ausgelutscht und wandert - außer für ein paar grüne Vorzeigemodelle - in den Müll.

Richtig schaden wird es ihnen voraussichtlich nicht, da es den Kunden nicht interessiert, was unter der Haube gluckert, leider. Für die Glaubwürdigkeit der deutschen Schlüsselindustrie ist es eine kleine Katastrophe.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: