Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ein kleiner Baustein - Kommentar von Daniel Freudenreich

    Essen (ots) - Zum Schutz vor Falschberatung mag die Checkliste aus dem Verbraucherschutzministerin ein kleiner Baustein sein. Um Otto-Normal-Verbraucher durch den Anlage-Dschungel zu lavieren, ist mehr nötig. Seit langem fordern Verbraucherschützer eine Ampelkennzeichnung. Grün, gelb, rot für Finanzpodukte von risikoarm bis hochspekulativ - das Ampelsystem ist so simpel, dass es jedem einleuchten sollte. Mehr als eine Checkliste, die ein gewiefter Bankberater im Gespräch ohne Probleme zerreden dürfte. Besser wäre es, das Beratungsprozedere an sich umzukrempeln. Künftig sollten Berater von den Anlegern ein Honorar beziehen, anstatt Provisionen für verkaufte Produkte zu erhalten. So würde der Drang rasch erlischen, Neulingen hochspekulative Papiere anzudrehen. Dazu würde die vom Gesetzgeber geplante Protokollpflicht bei Beratung und eine Beweislastumkehr dem Anleger weitgehenden Schutz bescheren. Dennoch: Die absolute Sicherheit gibt es nicht. Es war nicht nur der findige Berater, der gutgläubige Anleger in Risikokäufe getrieben hat, sondern auch die Gier nach Gewinnen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: