Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von HISTORY

15.11.2019 – 17:17

HISTORY

"Der Cola-Krieg - Coke gegen Pepsi": Exklusive deutsche TV-Premiere am 6. Januar 2020 auf HISTORY

"Der Cola-Krieg - Coke gegen Pepsi": Exklusive deutsche TV-Premiere am 6. Januar 2020 auf HISTORY
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

"Der Cola-Krieg - Coke gegen Pepsi": HISTORY zeigt neue Doku über die beispiellose Rivalität der bekanntesten Getränkemarken am 6. Januar 2020 als exklusive deutsche TV-Premiere

- Fast 100 Jahre lang war Coca Cola der unangefochtene Marktführer, bis Pepsi 
  in den 1970er-Jahren begann, mit nie dagewesenen Marketing-Maßnahmen wie der 
  "Pepsi Challenge" und der Etablierung der sogenannten "Pepsi Generation" am 
  Thron des Soft-Drink-Königs zu rütteln. 
- Eine seit Ende des 19. Jahrhunderts andauernde Rivalität findet ihren 
  Höhepunkt im medialen "Cola-Krieg", in dem sich beide Hersteller in ihren 
  Werbespots stetig offen miteinander anlegten. 
- Deutsche Erstausstrahlung der 90-minütigen Doku "Der Cola-Krieg - Coke gegen 
  Pepsi" am Montag, 6. Januar 2020, um 20.15 Uhr exklusiv auf HISTORY 

München, 15.11.2019: Die 1886 gegründete Coca Cola Company hat mit ihrer braunen Brause eine der bekanntesten Marken der Welt geschaffen. Bis in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts war sie unangefochtener Marktführer auf dem Gebiet der Soft-Drinks. Bis Pepsi mit nie dagewesenen Marketing-Maßnahmen erfolgreich am Ast des Getränkeriesen zu sägen begann. In der neuen Dokumentation "Der Cola-Krieg - Coke gegen Pepsi" zeigt sich, mit welchen Strategien Pepsi arbeitete, um Coca Cola den Schneid abzukaufen und seine Umsätze um ein Vielfaches zu steigern. HISTORY zeigt die 90-minütige Dokumentation am Montag, 6. Januar 2020, um 20.15 Uhr als exklusive deutsche TV-Premiere.

Mittels zahlreicher Interviews mit Journalisten und ehemaligen Angestellten beider Unternehmen, insbesondere Geschäftsführern und hochrangigen Mitarbeitern aus den PR- und Marketing-Abteilungen, beleuchtet die Doku Schritt für Schritt, wie sich der "Cola-Krieg" über Jahrzehnte entfaltete und wie es Pepsi schaffte, der Coca Cola Company das Wasser zu reichen. Illustriert wird die Doku zudem durch zahlreiche Originalaufnahmen und Werbespots.

In den 1950er-Jahren lag der Marktanteil von Coca Cola bei rund 60 Prozent. Den Rest des Kuchens mussten sich zahlreiche Mitbewerber untereinander aufteilen. Von Beginn an setzte der Brausehersteller auf Werbung und schaffte es so, die gesamte Gesellschaft mit seinen Botschaften zu durchdringen. Coca Cola gehörte zum Leben der US-Amerikaner wie Bacon und Eggs. Sie war in Serien, Filmen und auf Millionen Bannern auf der ganzen Welt vertreten. Bis 1970 war das Unternehmen in mehr als 137 Ländern präsent, heute sind es mehr als 200.

Zur gleichen Zeit jedoch begann ein Konkurrent ernsthaft am Image von Coca Cola zu kratzen. Pepsi wollte den Thron für sich. Um dies zu erreichen, ersannen die Marketing-Verantwortlichen eine bis dato beispiellose, aber riskante Strategie. Sie ließen Verbraucher im ganzen Land in einem werbewirksamen Blindtest beide Produkte probieren. Die "Pepsi Challenge" war geboren, mit dem Ergebnis, dass der überwiegende Anteil der Testpersonen den Geschmack von Pepsi bevorzugte. Ein gefundenes Fressen für den bis dato Zweitplatzierten, dem es allmählich gelang, zu Coca Cola aufzuschließen. Im Nachgang gelang es Pepsi, auf dem amerikanischen Heimatmarkt zeitweise zum verkaufsstärksten Hersteller zu werden.

Auch die Idee der sogenannten "Pepsi Generation", die schon 1963 geboren wurde und erst in den darauffolgenden Jahrzehnten an Fahrt aufnahm, führte dazu, dass Pepsi Coca Cola weitere Markanteile abjagen konnte. Die "Pepsi Generation"-Kampagne erschuf ein Lebensgefühl, das insbesondere junge Konsumenten ansprach. Am Ende hieß es: Bist du eine Coke- oder Pepsi-Person?

Den Höhepunkt erreichte der "Cola-Krieg" in den 1980er-Jahren. Durch geschicktes Marketing konnten Coca Cola und Pepsi den Soft-Drink-Konsum im Vergleich zu den 50er-Jahren um das Dreifache steigern. Die Werbebudgets waren bei beiden Marken mit rund 100 Millionen Dollar pro Jahr so hoch wie noch nie, da es der TV-Boom ermöglichte, 90 Prozent der Konsumenten mit Werbung zu erreichen. Für ihre andauernde "Pepsi Generation"-Werbekampagne verpflichtete der Hersteller 1984 den King of Pop, Michael Jackson; weitere Stars wie Lionel Richie und Madonna folgten.

Dass Pepsi zunehmend an Boden gutmachte, führte dazu, dass die Führung der Coca Cola Company 1985 die Rezeptur ihres seit fast 100 Jahren unveränderten Getränks anpasste. Der Aufschrei unter den Coca-Cola-Liebhabern war enorm, sodass das Unternehmen jedoch wenig später zur alten Formel zurückkehrte.

Dank einer breiteren Produktpalette, die beispielsweise auch Snacks umfasst, ist der Umsatz der PepsiCo heute etwa doppelt so hoch (65 vs. 32 Milliarden US-Dollar; Stand 2018) wie der der Coca Cola Company und das, obwohl Coca Cola nach wie vor mehr Soft-Drinks verkauft.

"Der Cola-Krieg - Coke gegen Pepsi" (Originaltitel: "Cola Wars") wurde 2019 von Herzog & Company für HISTORY produziert. Auf Seiten von HISTORY zeichnet Zachary G. Behr als Executive Producer verantwortlich.

Weitere Informationen zu HISTORY sind unter www.history.de, www.facebook.com/history sowie unter www.instagram.com/history_de zu finden.

Daniel Habeland
PR & Marketing Coordinator 
A+E Networks Germany

THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333 
München
T: +49 (0) 89 381 99 733 E: Daniel.Habeland@aenetworks.de
W: history.de I crimeandinvestigation.de FB: historydeutschland I cideutschland 
IG: history_de I crimeinvestigationde

Sitz: München | HRA München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel 
(Germany) Holdings GmbH Sitz: München | HRB München 152421 | Geschäftsführerin: 
Kathrin Palesch