PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The HISTORY Channel mehr verpassen.

15.02.2019 – 12:07

The HISTORY Channel

Ku'damm 59, Barbaren und die Bibel: Das Osterprogramm von HISTORY

Ku'damm 59, Barbaren und die Bibel: Das Osterprogramm von HISTORY
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Ku'damm 59, Barbaren und die Bibel: Das Osterprogramm von HISTORY

Sonderprogrammierung zu Ostern: HISTORY zeigt von Karfreitag bis Ostermontag ein hochkarätiges Line-up erstklassiger Doku-Dramen und -Reihen: von der Pay-TV-Premiere von "Ku'damm 59" über "Die Bibel - Rätsel der Geschichte" bis zum "Aufstand der Barbaren".

München, 15.2.2019: Am Osterwochenende widmet sich HISTORY mit einer Vielzahl aufwendig produzierter und teils preisgekrönter Doku-Dramen und -Reihen einem breiten Spektrum geschichtlicher Themen: von den Erzählungen der Bibel über die Errungenschaften legendärer Heerführer bis hin zum Deutschland der 1950er-Jahre.

So ist erstmals auf HISTORY der mit Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen und Emilia Schüle hochkarätig besetzte Event-Dreiteiler "Ku'damm 59" zu sehen, dessen erster Teil auf HISTORY am Ostermontag ausgestrahlt wird (die weiteren Teile an den folgenden Montagen). Auch sein Vorgänger, "Ku'damm 56", ist Teil des Osterprogramms von HISTORY (Karfreitag bis Ostersonntag täglich um 20.15 Uhr). Ergänzt wird die Sonderprogrammierung durch die Event-Serie "Aufstand der Barbaren" (Karfreitag bis Ostermontag täglich ab 21.55 Uhr zwei Teile), einem mit Tom Hopper, Steven Waddington, Richard Brake und Nicholas Pinnock ebenfalls prominent besetzten Doku-Drama in acht Teilen, sowie durch die weiteren Dokumentationen und Doku-Reihen "Die Bibel - Rätsel der Geschichte", "Das Jesusrätsel", "Strafsache Jesus", "Der Gottes-Code - Geheime Botschaften in der Bibel", "Jesus - Die Suche nach seiner DNS" und "Jesus XXL - Vom Zimmermann zum Superstar". Jesus steht auch im Mittelpunkt des neuen Event-Doku-Dramas "Jesus - Sein Leben" ("Jesus: His Life"), das HISTORY in deutscher Erstausstrahlung an Pfingsten erstausstrahlen wird.

Die Programme und Ausstrahlungstermine im Überblick:

"Ku'damm 56", drei Teile, Teil 1 am Karfreitag, 19. April 2019, um 20.15 Uhr, Teil 2 und 3 an den Folgetagen (20. und 21. April), jeweils um 20.15 Uhr

"Ku'damm 59", drei Teile, Pay-TV-Premiere und erstmals auf HISTORY, Teil 1 am Ostermontag, 22. April 2019, um 20.15 Uhr, Teil 2 und 3 an den folgenden Montagen, jeweils um 20.15 Uhr

Die Berliner Tanzschule "Galant": Hier prallen Welten aufeinander. Tanzschulbesitzerin Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) verlangt, dass sich ihre Kinder in die hierarchische Gesellschaft eingliedern. Zwei ihrer Töchter (Maria Ehrich und Emilia Schüle) scheinen dies auch zu tun.

Nur Monika (Sonja Gerhardt) sträubt sich gegen den vorgezeichneten Weg und ringt dennoch um die Akzeptanz ihrer strengen Mutter - doch dann entdeckt sie den Rock'n'Roll.

Im Jahr 1959 machen Monika und Freddy (Trystan Pütter) als Musiker und Tänzer Karriere, während Mutter Caterina als Managerin nicht von ihrer Seite weicht. Helga (Maria Ehrich) hat sich unterdessen mit Wolfgangs (August Wittgenstein) Homosexualität arrangiert und versucht sich als Familienmutter. Doch eine Affäre ihres Ehemannes stellt die Beziehung erneut auf die Probe. Die Ehe von Eva und Prof. Fassbender (Heino Ferch) ist bisher kinderlos geblieben - ein Umstand, der Eva zu schaffen macht. Als Monikas Lebens- und Karriereplan an Grenzen stößt, beschließt sie, dass sie eine andere Zukunft für sich und ihre Tochter Dorli möchte - und stellt das Leben aller wieder einmal auf den Kopf.

"Aufstand der Barbaren", achtteiliges Doku-Drama, auf HISTORY von Karfreitag, 19. April, bis Ostermontag, 22. April 2019, täglich ab 21.55 Uhr zwei Teile

Das achtteilige Doku-Drama erzählt in aufwendig inszenierten Bildern die Geschichte des Aufstiegs und Niedergangs des Römischen Reiches aus der Perspektive legendärer Heerführer, die erbittert für ihre Völker kämpften. Dabei setzt "Aufstand der Barbaren" auf internationale TV- und Filmstars, die in die Rollen neun rebellischer Kämpfer schlüpfen: Nicholas Pinnock ("Captain America: The First Avenger"; "Fortitude") spielt Hannibal, Kirsty Mitchell ("The Royal Today", "River City") die Kriegerkönigin Boudicca und Ben Batt ("The Edge of Love", "Shameless") Spartakus, den berühmten römischen Sklaven, der einen beispiellosen Aufstand anführte. Noch härter als Spartakus' Aufstand traf das Reich die Revolte aus den eigenen Reihen: Tom Hopper ("Black Sails", "Merlin") übernimmt die Rolle des Arminius, der in jungen Jahren als Geisel nach Rom gebracht wurde und im Erwachsenenalter zurück zu seinen Landsleuten desertierte. Emil Hostina ("Harry Potter und die Heiligtümer des Todes") spielt Attila, den erbarmungslosen Anführer der Hunnen, die für das Römische Reich in seinem geschwächten Zustand eine weitere Bedrohung darstellten. Steven Waddington ("The Imitation Game") verkörpert den Goten Fritigern, der dafür sorgte, dass Kaiser Honorius von Rom nach Ravenna floh. Gavin Drea ("What Richard did", "Love/Hate") verleiht Alarich ein Gesicht, dem Anführer der Goten, der bis nach Rom vordrang. Richard Brake ("Batman Begins", "Game of Thrones") spielt den Vandalenkönig Geiserich und Jefferson Hall ("Game of Thrones", "Vikings") Viriathus, der als Anführer der Lusitaner gegen die Römer kämpfte.

Mit Richard Brake, Kerry Ingram, Ian Beattie, Clive Russell und Ian McElhinney wirken fünf Schauspieler in "Aufstand der Barbaren" mit, die bereits in der HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones" auftraten. Um die Geschichte hinter den legendären Anführern zu erzählen und einzuordnen, wird der hochkarätige Cast durch zahlreiche internationale Experten und Wissenschaftler ergänzt

"Die Bibel - Rätsel der Geschichte", 13 einstündige Episoden, auf HISTORY am Karfreitag, 19. April, ab 15.30 Uhr, Karsamstag, 20. April, bis Ostermontag, 22. April 2019, täglich ab 14.55 Uhr (Sa/So) bzw. ab 14.35 Uhr (Mo)

Zwar ist die Bibel das am weitesten verbreitete Buch der Welt, aber ist die Heilige Schrift auch wissenschaftlich belegbar? Wie steht es um die historische Richtigkeit wundersamer Erzählungen wie die vom Turmbau zu Babel oder der Flucht durch das Rote Meer? Diesen und vielen weiteren Fragen geht HISTORY in der Reihe "Die Bibel - Rätsel der Geschichte" nach. HISTORY untersucht mit einem Team aus Archäologen, Historikern und Abenteurern die bekanntesten Geschichten der Heiligen Schrift auf ihren Wahrheitsgehalt. Die Experten wollen rationale Erklärungen für biblische Erzählungen, wie beispielsweise die Plagen über Ägypten, aufzeigen und mit Fakten belegen. Ob der Auszug der Israeliten aus Ägypten oder die Übergabe der Zehn Gebote am Berg Sinai, die Suche nach dem Heiligen Gral oder der Fall Jerichos - jede Folge der Reihe "Die Bibel - Rätsel der Geschichte" beschäftigt sich mit einem biblischen Mythos und den damit einhergehenden wissenschaftlichen Arbeiten. Die 2015 in Großbritannien produzierte Reihe verknüpft dabei aktuelle Forschungsansätze mit archäologischen Funden, die so zu unerwarteten Erkenntnissen und Neuinterpretationen der altbekannten Geschichten führen könnten. Aufwendig nachgestellte Spielszenen erwecken die Erzählungen der Heiligen Schrift zum Leben, während Experteninterviews, Aufnahmen der Untersuchungen und Forschungsarbeiten die wissenschaftliche Herangehensweisen zeigen.

"Das Jesusrätsel", Karfreitag, 19. April 2019, um 18.30 Uhr

Fast zwei Milliarden Menschen bekennen sich zu Jesus Christus und sogar die Wissenschaft beschäftigt sich mit ihm. Aber je mehr über seine Zeit und die Entstehung der Bibel bekannt wird, desto deutlicher wird, dass sich nicht alles so abgespielt hat, wie die Heilige Schrift berichtet. Unter den überlieferten Jesusworten werden am ehesten die Gleichnisse aus der Welt der Hirten und Bauern als echt angesehen. Die Dokumentation untersucht das Verhältnis Jesu zu seiner Familie, geht seiner Besonderheit nach und lässt hinter dem biblischen Jesusbild den historischen Menschen erkennen.

"Strafsache Jesus", Karfreitag, 19. April 2019, um 19.20 Uhr

Das Volk feiert Jesus von Nazareth im Jahr 30 als "Messias". Doch mit der Vertreibung der Geldwechsler aus dem Tempelbezirk und der Verletzung der Sabbatruhe provozierte er den Hohen Rat der Juden. Archäologen und Historiker weisen auf zahlreiche Unstimmigkeiten in der biblischen Überlieferung hin. In Jerusalem prüfen Experten die Indizien im wohl bekanntesten Kriminalfall der Geschichte. Sie bezweifeln, dass Jesus einen fairen Strafprozess hatte.

"Der Gottes-Code - Geheime Botschaften in der Bibel", Karsamstag, 20. April, um 18.50 Uhr

In St. Petersburg wird hinter verschlossenen Türen der sogenannte Codex Leningradensis aufbewahrt, die älteste vollständige Handschrift der Bibel. Es handelt sich dabei um eine unverfälschte Version der Bibel, die Worte und Personen enthält, die in späteren Übersetzungen verloren gingen. Der Autor Timothy Smith glaubt, einen versteckten Code in diesem Text gefunden zu haben, der in späteren Übersetzungen nicht auftaucht. Der Code soll verschiedene geschichtliche Ereignisse und vielleicht sogar einen Hinweis auf den Aufenthaltsort der Bundeslade enthalten.

"Jesus - Die Suche nach seiner DNS", Ostersonntag, 21. April 2019, um 18.45 Uhr

Die Dokumentation begibt sich auf die Suche nach den Nachfahren des berühmtesten Mannes der Geschichte. Denn wenn Jesus gelebt hat, hat er auch eine Familie gehabt. Das Ziel dieses Specials ist es zu zeigen, wie weit in die Gegenwart man Jesus' Stammbaum verfolgen kann. Mit der neuesten Technik und noch nie dagewesenem Zugang zu den Archiven und Relikten des Vatikan wird ein detaillierter Stammbaum für Jesus entworfen, dessen Wurzeln bis in die Zeit der Bibel reichen und die sich bis in unsere Zeit erstrecken.

"Jesus XXL - Vom Zimmermann zum Superstar", Ostermontag, 22. April 2019, um 19.25 Uhr

Die Geburtsstunde Jesu ist für viele Menschen auch die Geburtsstunde des Abendlandes. Mit ihr beginnt die glanzvolle Geschichte des Mannes aus Galiläa. Das Kind einer armen Familie steigt zum Helden auf, nicht nur zum Mythos der Weltreligionen, sondern auch der Weltgeschichte. Die Dokumentation folgt den Spuren der Ausbreitung des Christentums von der antiken Welt bis nach Europa und bis ins heutige Amerika, von den Wanderungen der ersten Apostel und Missionare bis zur Satellitentechnologie der heutigen Zeit und befragt Wissenschaftler und Experten, Theologen und Künstler zum Phänomen Jesus.

Weitere Informationen zu HISTORY sind unter www.history.de, www.facebook.com/history sowie unter www.instagram.com/history_de zu finden.

Nicolas Finke
Head of Press & PR
A+E Networks Germany

THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333
München
T: +49 (0) 89 381 99 731 M: +49 (0) 151 171 485 11 E:
Nicolas.Finke@aenetworks.de
 
W: history.de I ae-tv.de    FB: historydeutschland I aetvdeutschland    IG:
history_de I ae_deutschland

Sitz: München  |  HRA  München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel
(Germany) Holdings GmbH Sitz: München  |  HRB München 152421  | 
Geschäftsführer: Dr. Andreas Weinek