Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug schreibt zur Weltbild-Übernahme

Frankfurt/Oder (ots) - Die "Verlagsgruppe" ist auch nur ein Gemischtwarenhändler mit Schwerpunkt Buch. Angesichts der Übernahme von Weltbild durch den Finanzinvestor Paragon das Bild vom idealistischen Verleger zu zeichnen, der nun Opfer einer unbarmherzigen Heuschrecke wird, trifft die Sache also nicht. Weltbild ist längst nicht mehr das Verlagshaus für katholische Erbauungsliteratur, als das es einst begonnen hatte. Zwischenzeitlich bot es sogar esoterische und erotische Literatur an. Die Furcht, dass mit der Übernahme von Weltbild ein Stück Buchkultur verloren geht, ist also unbegründet. Sollte es Paragon gelingen, Weltbild mit einem Großteil seiner Arbeitsplätze zu retten, dann wäre schon viel gewonnen: Dann wäre die Übernahme der wahre "Deal des Tages".

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: