Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum START-Vertrag

    Frankfurt/Oder (ots) - Keine Frage: Die für heute geplante Unterzeichnung eines neuen START-Abkommens zwischen den USA und Russland sowie die soeben verkündete Revision der amerikanischen Atomwaffendoktrin sind ein politischer Klimaaufheller, dem sich mit Ausnahme der üblichen Verdächtigen in der Welt wohl niemand entziehen kann. Die Frage ist nur, ob dies auch schon ein Schritt in die von Präsident Obama vor einem Jahr beschworene Vision einer atomwaffenfreien Welt ist. Die Antwort darauf wird wohl vorsichtig ausfallen müssen, denn nüchtern betrachtet schrauben beide Seiten nur ihre Overkill-Kapazitäten auf ein ökonomisch erträglicheres Maß zurück und vollziehen vertraglich nach, was in ihren Arsenalen teils schon Realität ist. Man sollte, was hier an Bereinigung stattfindet, nicht gering schätzen. An den nuklearen Fähigkeiten sowohl der USA als auch Russlands ändert sich damit grundsätzlich aber nichts.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: