ALK-Abelló Arzneimittel GmbH

ALK-Abello wird den 50-Prozent-Anteil der Schering AG an ALK-SCHERAX erwerben

    Hamburg (ots) - Das pharmazeutische Unternehmen ALK-Abello A/S aus Dänemark hat sich mit der Schering AG in Berlin geeinigt, Scherings 50-Prozent-Anteil an der deutschen Vertriebsorganisation ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH zu übernehmen. Diese Akquisition wird mit dem 1. Januar 2006 wirksam.

    ALK-Abello A/S und die Schering AG haben 1997 beschlossen, die Vertriebsorganisation ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH in Hamburg zu gründen, um die Produkte von ALK-Abello in Deutschland zu vertreiben und zu vermarkten. Gemäß dieser Vereinbarung war geplant, dass die Schering AG ihren 50-prozentigen Anteil an ALK-SCHERAX zum 31. Dezember 2010 an ALK-Abello zum Nettovermögenswert zurückgibt.

    Aus strategischen Gründen hat ALK-Abello entschieden, diese Anteile bereits jetzt zu übernehmen. ALK-Abello misst dem deutschen Markt im Hinblick auf europäische Vertriebs- und Marketingaktivitäten für bestehende und zukünftige Produkte eine herausragende Bedeutung zu.

    ALK-Abello setzt bei seinen Aktivitäten in Deutschland weiterhin auf das vorhandene Management und die bewährten Strukturen. ALK-SCHERAX wird bei der geplanten Einführung einer innovativen Grastablette für die allergenspezifische Immuntherapie im deutschen Markt von strategischer Bedeutung sein. Darüber hinaus wird das Unternehmen weiterhin für die bereits existierenden Allergieprodukte wie Präparate für die subkutane Immuntherapie zuständig sein und die Marketingaktivitäten weiterentwickeln.

    "ALK-SCHERAX wird ein verlässlicher Partner für die allergologisch tätigen Ärzte in Deutschland bleiben und sich weiterhin für die Allergologie engagieren. Wir sind bald noch enger mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von ALK-Abello verbunden. Das eröffnet uns neue Chancen, die Forschungsanstrengungen zum Wohle der Patienten in Deutschland zu intensivieren", sagte Dr. Eckhard Puchert, der Geschäftsführer der ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH in Hamburg.

    Es wird erwartet, dass der Verkauf Anfang 2006 abgeschlossen und unterzeichnet wird. Die Akquisition muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Für Rückfragen:

ALK-SCHERAX Arzneimittel GmbH
Peter Fischer
Sülldorfer Landstraße 128
D-22589 Hamburg
Telefon: 0 40 - 87 07 07 - 21
Fax:        0 40 - 87 07 07 - 44
E-Mail:  Peter_E.Fischer@schering.de

MasterMedia GmbH
Dr. Werner Bauch
Bodelschwinghstr. 17
D-22337 Hamburg
Telefon: 040 - 50 71 13 - 29
Fax:        040 - 59 18 45
E-Mail: Dr.Bauch@mastermedia.de

Original-Content von: ALK-Abelló Arzneimittel GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ALK-Abelló Arzneimittel GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: