toplink GmbH

Internet-Telefonie startet Frontalangriff aufs Festnetz

Systems-Interview vereinbaren über Tel. 0611 / 973150 oder E Mail team@dripke.de

Karlsruhe / München, 17. Oktober 2005 – Zur Computermesse „Systems“ startet die Internet-Telefonie einen „Frontalangriffs auf Festnetz“. Hierzu nimmt der Communication Service Provider toplink erstmals in Deutschland einen Internet-Telefondienst mit SIP Trunking in Betrieb, der die wesentlichen Leistungsmerkmale von ISDN bietet.

· Erstmals können Geschäftskunden die Vorteile der Internet- Telefonie bis zur Vermittlung ins herkömmliche öffentliche Telefonnetz nutzen.

· Erstmals steht fast die ganze Palette der ISDN- Leistungsmerkmale bei der Internet-Telefonie zur Verfügung (DDI, Dynamic Clip, Fax etc.).

· Erstmals lässt sich die Anzahl der Kanäle fast stufenlos an die Bedürfnisse der Firmenkunden anpassen (in Stufen von 2, 4, 10, 20 und 30 Kanälen).

· Erstmals ist die Gesprächsqualität via Internet besser als im (bzw. gleich dem) herkömmlichen Telefonnetz (4,2 Mean Option Score gegenüber 3,5 bis 4,0 im traditionellen Telefonnetz).

· Erstmals lässt sich jede Telefonanlage, die an einen ISDN- Anschluss oder einen Primärmultiplexer anschließbar ist, über ein Gateway direkt mit dem Internet-Telefonservice verbinden.

· Erstmals in Deutschland geht ein VoIP-System in Betrieb, das hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit den Anforderungen der Carrierklasse genügt. Damit ist die Internet-Telefonie auch im Fall von Erdbeben (bis 8,3 auf der Richterskala) oder anderen schweren Katastrophen so sicher und zuverlässig wie das herkömmliche Telefonnetz.

· Erstmals wird die Internet-Telefonie über einen Zentralknoten vermittelt, der zugleich dem höchsten Sicherheitsstandard der USA (Network Equipment Building System Level 3) und der EU genügt (EU-Norm EN 501331) und mit einer Verfügbarkeit von 99,9 Prozent die höchste VoIP-Ausfallsicherheit in Europa bietet.

Die toplink GmbH ist ein führender deutscher Communication Service Provider (CSP) und Betreiber des Vermittlungssystems für Internet- Telefonie (Voice over Internet Protocol, VoIP) am zentralen deutschen Internet-Austauschknoten DE-CIX. Über den toplink-Knoten für Internet-Telefonie können Unternehmen wie Telekommunikationsgesellschaften und Service Provider (SP) ihren Kunden einen VoIP-Dienst anbieten, ohne selbst die dazu notwendige Infrastruktur aufbauen zu müssen. Die Plattform stellt Geschäftkunden VoIP mit den von ISDN gewohnten Service- und Qualitätsmerkmalen zur Verfügung. Zum Kundenkreis von toplink gehören mehr als 300 Unternehmen und Verbände: Philips Business Communications, EMAG Salach Maschinenfabrik, Häfele, snom technology, International University in Germany, DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft, era Elektrotechnik, Deutscher Sportbund, Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder u.v.a.m.

Weitere Informationen: toplink-plannet GmbH, Schönfeldstr. 8, 76131 Karlsruhe, Tel. 0721/6636 200, E Mail: info@toplink.de, Web: www.toplink.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel. 0611/973150, E-Mail: team@dripke.de

Systems:  Fax 0611 / 719290  oder  E Mail team@dripke.de

¢ Ich will auf der „Systems“ in München ein Interview zum Thema „Internet-Telefonie startet Frontalangriff aufs Festnetz“ führen. Mein Terminwunsch:

Vor- und Zuname, Redaktion, Tel/E-Mail/Fax

Original-Content von: toplink GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: toplink GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: