HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers unterliegen Nürnberg mit 2:3 nach Verlängerung

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben am Dienstagabend ihre Partie des 23. Spieltags gegen die Sinupret Ice Tigers mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Vor 5101 Zuschauern in der Color Line Arena hatte Roland Mayr (25.) die Ice Tigers nach torlosem ersten Drittel in Führung gebracht, keine drei Minuten später erhöhte Brad Leeb (28.) auf 2:0 für die Gäste. Die beste Möglichkeit für Hamburg hatte Clarke Wilm (15.), doch der Freezers-Kapitän traf mit einem abgefälschten Schuss nur die Torlatte. Im letzten Drittel war Hamburg das klar überlegene Team, traf durch Stephan Retzer zum 1:2 (42.) und stellte 21 Sekunden vor der Schlusssirene durch Andy Delmore (60.) noch den verdienten Ausgleich her. In der Verlängerung besorgte Michel Periard (64.) den Siegtreffer für die Ice Tigers. Ihre nächste Partie bestreiten die Hamburg Freezers am Freitag, den 28. November um 19.30 Uhr bei den Eisbären Berlin.

    Andreas Brockmann (Trainer Sinupret Ice Tigers): "Man hat gesehen, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Bei fünf gegen fünf haben wir gut gespielt, nur in Unterzahl hatten wir zunächst kleine Probleme. Nach dem 2:0 hätten wir nachlegen müssen, dann hätten wir den einen Punkt nicht abgegeben. Der Ausgleich war ein bisschen glücklich für Hamburg, aber auch das hat uns nicht aus der Bahn geworfen. Wir sind sehr froh über die zwei Punkte "

    Bill Stewart (Trainer Hamburg Freezers): "In den ersten 40 Minuten hat allein Pelletier gegen die Ice Tigers gespielt. So wie im letzten Drittel stelle ich mir den Auftritt unserer Mannschaft vor, aber zwanzig Minuten Leidenschaft reichen nicht. Die Leistungsträger müssen einfach alles abrufen, ansonsten können wir nicht gewinnen. Nürnberg hat sehr clever gespielt, Glückwunsch an Andreas."

    Endergebnis: Hamburg Freezers - Sinupret Ice Tigers 2:3 (0:0, 0:2, 2:0, 0:1)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Blanchard, Delmore; Manning, Karalahti; Leask, Retzer; Sevo - Brigley, Wilm, Fortier; Ostwald, Sarno, Mueller; Schmidle, Sommerfeld, Pielmeier; Pinizzotto, Smyth - Trainer: Bill Stewart

    Sinupret Ice Tigers: Cassivi (Treutle) - Ondruschka, Peacock; Periard, Jarrett; Nasreddine, Ancicka; Cespiva - Fical, Swanson, Savage; King, Carter, B. Leeb; Keller, B. Barta, Mayr - Trainer: Andreas Brockmann

    Tore:

    0:1 - 24:52 - Mayr (Keller, B. Barta) - EQ 0:2 - 27:10 - B. Leeb (King, Carter) - EQ 1:2 - 41:23 - Retzer (Brigley) - EQ 2:2 - 59:39 - Delmore (Sarno, Wilm) - EQ, sechster Feldspieler 3:2 - 63:02 - Periard (Keller, King) - EQ

    Schüsse: Hamburg 23 (5 - 5 - 10 - 3) - Augsburg 30 (13 - 9 - 7 - 1)

    Zuschauer: 5101

    Strafen: Hamburg: 4 Minuten - Nürnberg: 8

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85
E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: