AXA Konzern AG

AXA Colonia mit neuer strategischer Ausrichtung
Vernetzung der Vertriebskanäle (Multikanal)
E-Business als Vertriebsweg und Internet Basistechnologie für Geschäftsprozesse
Struktureller Umbau
250 Mio. Euro Investitionen

    Köln (ots) - Die Gründung einer AXA "Vorsorgebank", die Einführung eines europäischen Finanzportals, die Einrichtung eines Makler-Extranets und die Schaffung einer Online-Abschlußmöglichkeit von Kfz-Versicherungen - das sind die ersten Maßnahmen, die aus der neuen Konzernstrategie von AXA Colonia noch in diesem Jahr resultieren. "Auch im E-Commerce-Zeitalter hat AXA Colonia sein größtes Potenzial als Universalversicherer, bei dem sich personelle und virtuelle Vertriebs- und Informationswege ergänzen", erläutert Vorstandsvorsitzender Dr. Claus-Michael Dill. Wer in den Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmärkten von morgen erfolgreich agieren wolle, müsse flexibel, schnell und absolut kundenorientiert handeln.          Nach den strategischen Plänen von Deutschlands viertgrößtem Erstversicherer haben Kunden in Zukunft die Wahl zwischen mehreren Kontaktwegen - beispielsweise per Telefon, Brief, Fax, Internet oder über einen Vermittler (Multikanalstrategie). Einzigartig in der Branche ist dabei die konsequente Vernetzung der einzelnen Vertriebswege. So kann nach einem Beratungsgespräch mit einem Ausschließlichkeitsvermittler eine Krankenversicherung abgeschlossen, am folgenden Tag der Bearbeitungsstand via Internet eingesehen und im Falle des Falles der Regulierungsanspruch per Telefon erfragt werden.

    
    Eines von vier zentralen strategischen Handlungsfeldern ist das
Vorsorgegeschäft. Hier bietet AXA Colonia in Zukunft sparten- und
produktübergreifende Komplettlösungen an - aus den Bereichen Lebens-
und Krankenversicherung, Investmentfonds, Finanzierung, Bausparen
sowie betriebliche Altersversorgung. Im Privatkundensachgeschäft -
Handlungsfeld Nummer zwei - plant AXA Colonia,
vertriebskanalübergreifend zwei preislich unterschiedliche
Produktlinien einzuführen - zugeschnitten auf einerseits
preiskritische und andererseits leistungsumfangorientierte Kunden.
Nach Kundenbedürfnissen differenziert soll auch das Angebot im
Firmenkundengeschäft sein - dem Handlungsfeld Nummer drei: So werden
kleinere und mittlere Kunden durch spezifische Branchenkonzepte
risikogerecht betreut. Internationale Großkunden dagegen erhalten
individuelle, maßgeschneiderte Deckungskonzepte durch ein kundennahes
Key Account Management und eine zentral gesteuerte Nutzung des
AXA-Netzwerkes in über 60 Ländern.
    
    "Eine starke E-Business-Kompetenz ist ein Muss für zukünftigen
wirtschaftlichen Erfolg in der Finanzdienstleistungsbranche." Mit
diesen Worten betont Konzernchef Dr. Claus-Michael Dill die Bedeutung
des vierten strategischen Handlungsfeldes. AXA Colonia nutze die neue
Technologie überall dort, wo sie Erfolg verspreche: als
Verkaufsinstrument, Service- und Infokanal sowie Basistool für die
Geschäftsprozesse.
    
    Welche internen Auswirkungen resultieren aus der neuen
strategischen Ausrichtung? Anstelle der Organisation nach Sparten
treten drei grundlegende Bereiche: Kunden-, Operations- und
Infrastrukturmanagement. Dadurch begegnet der Kunde statt einzelnen
Sparten dem Konzern durchweg als Ganzes - ab dem kommenden Jahr tritt
man im Markt nur noch unter AXA auf, der Zusatz Colonia entfällt.
Deutliche Änderungen ergeben sich auch im Business-Mix, der sich klar
zugunsten des Vorsorgegeschäftes verschiebt - von derzeit knapp der
Hälfte auf nahezu zwei Drittel der Bruttobeiträge bis zum Jahr 2005.
    
    Die große Bedeutung der neuen Strategie belegt das
Investitionsvolumen von insgesamt 250 Millionen Euro - allein 200
Millionen davon fließen in E-Business-Aktivitäten. Bis zum Jahr 2005
plant AXA Colonia ein jährliches Wachstum der Konzerneinnahmen (1999:
12,1 Mrd. Mark) von jeweils rund sechs Prozent - am Ende dieses
Zeitraums soll eine Rendite von 15 Prozent auf das eingesetzte
Kapital erwirtschaftet werden.
    
ots Originaltext: AXA Colonia
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:
Marc-Sven Kopka
Tel.: (02 21) 1 48-3 13 74
Fax.: (0221) 1 48-3 00 44

Original-Content von: AXA Konzern AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AXA Konzern AG

Das könnte Sie auch interessieren: