Banken der Automobilwirtschaft (BDA)

Herstellerverbundene Autobanken behaupten auch 2005 ihre eindeutige Marktführung

    Frankfurt (ots) -

    2005 wurden Neuwagen für 26,1 Milliarden Euro über die     herstellerverbundenen Autobanken finanziert oder verleast

    Privatkunden treiben das Wachstum beim Leasing

    Die herstellerverbundenen Autobanken haben 2005 ihre Marktführerschaft in einem vom zunehmenden Wettbewerb geprägten Marktumfeld klar behauptet. Im vergangenen Jahr wurden 1,3 Millionen Neuwagen für insgesamt 26,1 Milliarden Euro über die herstellerverbundenen Autobanken finanziert oder geleast. Damit erzielten sie im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 60 Prozent aller finanzierten oder geleasten Neufahrzeuge der Hersteller. Diese Zahlen stellte der Arbeitskreis der Autobanken (AKA) auf seiner heutigen Bilanzpressekonferenz vor.

    Privatkunden tragen Wachstum bei Leasing

    Größter Wachstumstreiber war erneut das Leasing. Rückgänge bei den Finanzierungsprodukten wurden durch einen weiteren Anstieg beim Leasing ausgeglichen. Während die Neuwagenfinanzierung mit 545.000 Stück um neun Prozent rückläufig war, stieg die Zahl der Leasingverträge um sieben Prozent auf nunmehr 760.000 Einheiten an. Hinter diesen Zahlen stehen hohe Finanzierungsvolumina: So wurden im vergangenen Jahr Neuwagen im Wert von 9,5 Milliarden Euro finanziert und im Wert von 16,6 Milliarden Euro verleast. "Die Zahlen zeigen, welch enorme Bedeutung die herstellerverbundenen Autobanken als Schwungrad für die Automobilwirtschaft haben", erklärt Karl Strom, Sprecher des Arbeitskreises der Autobanken (AKA). Getragen wird der Trend zum Leasing von einer wachsenden Zahl an Abschlüssen von Privatkunden. Die Zahl der Privatpersonen, die Leasingverträge abschließen, wächst schneller als der gesamte Leasingmarkt. Bereits 35 Prozent der Leasingverträge entfallen auf Privatkunden.

    Die Bestandssumme aus Forderungen, die sich aus den Finanzdienstleistungen ergeben, stieg im vergangenen Jahr um 3,4 Prozent auf 78,2 Milliarden Euro. Darunter sind Forderungen von 34,5 Milliarden Euro aus Finanzierungs- und 32,8 Milliarden Euro aus Leasingverträgen sowie 10,8 Milliarden aus der Händlerfinanzierung.

    Starke Position auf dem Markt für Gebrauchtwagen

    Die Herstellerinstitute haben ihre starke Marktposition in der Gebrauchtwagenfinanzierung behauptet. Im vergangenen Jahr wurden rund 730.000 Gebrauchtwagen über die herstellerverbundenen Autobanken finanziert oder geleast. Der Hauptanteil fällt dabei auf Finanzierungen, mit denen 674.000 Gebrauchtwagen auf die Straße gebracht wurden. Aber auch hier wächst die Nachfrage nach Leasingangeboten. So stieg die Zahl der verleasten Gebrauchtwagen um 13,7 Prozent auf 58.000 an. "Auf dem Gebrauchtwagenmarkt dringen wir verstärkt mit unseren Produkten durch", sagt Dr. Heinz-Peter Renkel, Sprecher des Arbeitskreises der Autobanken (AKA). "Dies gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass bei einem Großteil des Gebrauchtwagengeschäfts der Markenhandel, unser Vertriebskanal, nicht eingebunden ist." An rund 40 Prozent des Gebrauchwagengeschäftes ist der Handel beteiligt. Die restlichen Besitzumschreibungen finden zwischen Privatpersonen statt.

    Gute Wachstumsperspektiven in 2006

    Durch die immer höherwertige Ausstattung, etwa zahlreiche Sicherheits- und Umweltschutzfeatures, ist der durchschnittliche Preis für einen Neuwagen auf 25.000 Euro gestiegen. Aufgrund der zurückhaltenden wirtschaftlichen Entwicklung haben viele Kunden den Erwerb eines neuen Fahrzeugs aufgeschoben. Die Folge: Die Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen sind im Durchschnitt acht Jahre alt. "Wir erwarten dieses Jahr einen positiven Schub für den Automobilmarkt", ist sich Karl Strom, Sprecher des Arbeitskreises der Autobanken, sicher. "Hiervon werden wir mit unseren Angeboten, die sich an der individuellen Leistbarkeit der Kunden orientieren und die Gesamtkosten der Fahrzeughaltung senken, profitieren."

    Hintergrund

    Im "Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft (AKA)" haben sich Anfang der 80er Jahre alle namhaften herstellerverbundenen Finanzdienstleistungsgesellschaften zusammengeschlossen, um betriebswirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Fragestellungen zu diskutieren. Heute sind zwölf Autobanken Mitglied im AKA. Weitere Informationen, etwa Glossare zur Kfz-Finanzierung oder zum Leasing, finden Sie unter www.autobanken.de.

Pressekontakt:

Alexander Fink                                 Frank Herkenhoff
Tel.: +49 (89) 590 42 177                Tel.: +49 (89) 590 42 189
Fax:  +49 (89) 590 42 100                Fax:  +49 (89) 590 42 100
E-Mail: Alexander.Fink@pleon.com    Frank.Herkenhoff@pleon.com

Original-Content von: Banken der Automobilwirtschaft (BDA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Banken der Automobilwirtschaft (BDA)

Das könnte Sie auch interessieren: