Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

06.10.2004 – 14:58

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Niedersachsen gewinnt Abiturzeitungs-Wettbewerb
1. Platz für Gymnasium aus Bersenbrück - Detmold und Rangsdorf folgen

Niedersachsen gewinnt Abiturzeitungs-Wettbewerb / 1. Platz für Gymnasium aus Bersenbrück - Detmold und Rangsdorf folgen
  • Bild-Infos
  • Download

    Langen (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Der Ministerpräsident des Landes Hessen, Roland Koch, hat am
Mittwoch die Sieger des Abiturzeitungswettbewerbs ausgezeichnet. Den
Wettstreit um die beste Abi-Zeitung gewann das niedersächsische
Gymnasium Bersenbrück. Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hatte den
Wettbewerb deutschlandweit ausgeschrieben. 671 Abiturklassen
beteiligten sich daran.
    
    Der gesamte Bersenbrücker Abitur-Jahrgang 2003/4 darf sich nun auf
eine Wiedersehensfeier im nächsten Jahr freuen. Ihre aufwändig
gestaltete Abschlusszeitung "ABI TODAY" überzeugte die Jury
insbesondere mit ihrem durchgängigen, einer Fernsehzeitschrift
nachempfundenen Konzept. Platz zwei belegte die Abschlusszeitung des
Detmolder Gymnasiums Leopoldinum, den Bronzerang nimmt die des
Fontane-Gymnasiums aus Rangsdorf bei Berlin ein.
    
    Zentrale Bewertungskriterien: Qualität, Engagement, Teamarbeit und
strukturiertes Denken - Schlüsselfaktoren, wie sie auch für den Beruf
des Fluglotsen gefordert sind. Mit dem Wettbewerb fördert die DFS
GmbH jugendliches Engagement und spricht gezielt Fluglotsen-Nachwuchs
an. In diesem Jahr bildet das Unternehmen 61 Nachwuchslotsen aus.
    
    Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes,
privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit rund 5.500
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Aufgabe ist die Durchführung,
Bereitstellung und Entwicklung von Flugsicherungsdiensten. Die
Flugsicherung koordiniert täglich mehrere tausend Flugbewegungen, im
Jahr mehr als 2,5 Millionen. Dafür betreibt sie in Langen bei
Frankfurt die größte Kontrollzentrale Europas sowie vier weitere
Radarkontrollzentralen in Berlin, Bremen, Karlsruhe und München.
Außerdem ist die DFS in der Maastrichter EUROCONTROL-Zentrale, an den
17 internationalen Flughäfen Deutschlands und am Regionalflughafen
Niederrhein durch Fluglotsen und anderes Fachpersonal vertreten.
Neben dem Tagesgeschäft entwickelt die DFS Flugsicherungs-, Ortungs-
und Navigationssysteme. Das Unternehmen sammelt alle flugrelevanten
Daten und lässt sie in seine Produkte und Dienstleistungen, wie
Luftfahrtkarten und Flugberatung einfließen. In seiner Akademie
bildet das Unternehmen jährlich zahlreiche Nachwuchskräfte aus. Im
Hinblick auf das Zusammenwachsen Europas engagiert sich die DFS in
zukunftsweisenden europäischen Projekten wie z. B. einer gemeinsamen
europäischen Flugdatenbank und einem Satellitensystem.
    
    
ots Originaltext: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Anja Tomic,
Tel. 06103 707 4111,
Fax  06103 707 4196

Original-Content von: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, übermittelt durch news aktuell