Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kolpingwerk Deutschland gGmbH

08.07.2003 – 11:56

Kolpingwerk Deutschland gGmbH

"Forschung gegen die Menschenwürde"
Kolpingwerk Europa gegen neue EU-Vorlage zur Embryonenforschung

    Köln (ots)

Das Europäische Kolpingwerk hat gegen den neuen Vorschlag zur Forschung und Herstellung neuer embryonaler Stammzellen protestiert, der jetzt in der Europäischen Kommission abgestimmt werden soll. In einem Brief an den EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi reagiert es mit Unverständnis auf die neue Vorlage, die eine weitgehende Forschungsförderung für menschliche embryonale Stammzellen und auch deren Herstellung vorsieht.

    "Ein solcher Beschluss würde nicht nur der verantwortungsbewussten Debatte und Entscheidung in den verschiedenen Nationalstaaten widersprechen, sondern geht auch in seiner Einführung eines Stichdatums über die Regelungen hinaus, wie sie beispielsweise in den Vereinigten Staaten zur Entscheidung anstehen", meint Hubert Tintelott, Europasekretär des Kolpingwerkes. "Als Christen sehen wir in der embryonalen Stammzellenforschung einen Verstoß gegen die Menschenwürde."

    Das Kolpingwerk Europa spricht sich grundsätzlich dagegen aus, dass aus den knappen Mitteln im Rahmen des 6. Forschungsrahmenprogramms solche Forschungsbereiche gefördert werden, die in einzelnen Mitgliedsstaaten umstritten, teilweise sogar verboten sind. "Wir appellieren an die Europäische Kommission, alles zu unterlassen, was die Menschenwürde auch nur schwächen kann", so Tintelott.

ots Originaltext: Kolpingwerk Deutschland gGmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Martin Grünewald
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kolpingwerk Deutschland
Te. (0221) 20 70 1 - 174

Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell