Oxfam Deutschland e.V.

Oxfam: Hunderttausende Erdbebenopfer in Kaschmir brauchen Hilfe

    Berlin (ots) - Ein Jahrhundertbeben richtete heute früh in Pakistan, Indien und Afghanistan schwere Verwüstungen an. Ganze Dörfer wurden zerstört und hunderttausende Menschen in Not und Elend gestürzt. Besonders betroffen ist die indisch-pakistanische Region Kaschmir. Aufgrund des unwegsamen Geländes und der Unzugänglichkeit vieler entlegener Gebiete wird es noch Tage dauern, bis Klarheit über die Zahl der Toten und der Verletzten besteht. Ganz sicher ist, dass die betroffenen Menschen in der Region schnellstens Hilfe benötigen.

    Oxfams Nothilfe-Teams verschaffen sich gegenwärtig in Pakistan ein genaueres Bild der Lage vor Ort und ermitteln den dringendsten Bedarf der Menschen. Entsprechende Teams brechen in Kürze auch nach Indien auf. Die Überlebenden benötigen dringend Zelte, Decken, Erste-Hilfe-Päckchen, Wasser und Nahrungsmittel.

    Oxfam Deutschland ruft dringend zu Spenden auf, damit den Opfern des Erdbebens rasch lebenswichtige Hilfe geleistet werden kann.

    Online-Spenden über www.oxfam.de

    oder Überweisung an:

    Oxfam Deutschland e. V.     Spendenkonto 80 90 500     Bank für Sozialwirtschaft Köln (BLZ 370 205 00)     Stichwort: Erdbeben Kaschmir

    Oxfam Deutschland e. V. besitzt das Spendensiegel des DZI.

    Oxfam Deutschland ist Mitglied eines globalen Verbunds von 12 nationalen Hilfsorganisationen (Oxfam International), die in über 100 Ländern aktiv sind. Sie leisten Not- und Katastrophenhilfe, unterstützen Entwicklungsprojekte weltweit und kämpfen in Kampagnen für Fairen Handel, das Recht auf Bildung, wirksame Waffenkontrollen und menschenwürdige Arbeitsbedingungen.

Ansprechpartner für weitere Informationen: Paul Bendix, 0178-5199273

Original-Content von: Oxfam Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Oxfam Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: