Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

30.11.2000 – 12:27

Renault Deutschland AG

Werkstatt-Rückruf für Kangoo
Steuergerät für Front-Airbags und Gurtstraffer wird ersetzt

    Brühl (ots)

    Kostenloser Austausch in den Renault-Werkstätten
    
    Auf Grund eines Defekts am Steuergerät für Front-Airbags und
Gurtstraffer, der in Einzelfällen zu einem ungewollten Auslösen der
genannten Rückhaltesysteme führen kann, ruft Renault weltweit 264.377
Fahrzeuge vom Typ Kangoo zurück. In Deutschland sind 47.800 Modelle
(Pkw- und Nutzfahrzeug-Varianten) betroffen, die zwischen dem
23.12.1998 und dem 26.05.2000 produziert wurden. Die Besitzer dieser
Fahrzeuge werden vom Kraftfahrzeugbundesamt persönlich
benachrichtigt. Die Renault-Werkstätten tauschen das Steuergerät
kostenlos aus. Nicht betroffen sind Kangoo-Versionen mit
Seiten-Airbags.
    
ots Originaltext: Deutsche Renault Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ansprechpartner:
Thomas May-Englert,
Medieninformation
Tel. 02232/73-9510
( E-Mail: thomas.may-englert@renault.com

Original-Content von: Renault Deutschland AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Renault Deutschland AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung