Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Wienerberger AG mehr verpassen.

14.11.2003 – 08:00

Wienerberger AG

Wienerberger auch im 3. Quartal auf Wachstumskurs

    Wien (ots)


    
    * Wienerberger wächst signifikant stärker als das wirtschaftliche
        Umfeld
    * Konzernumsatz +10 % auf 1.399,3 Mio. EUR,
        - EBITDA +14 % auf 275,7 Mio. EUR,
        - Gewinn je Aktie +16 % auf 1,45 EUR
    * Eigenes Ertragsziel für 2003 wird übertroffen werden
    
    
    Starkes Umsatzwachstum im Kerngeschäft
    
    Die Wienerberger AG (Wiener Börse: WIE, Reuters: WBSV.VI) hat auch
im dritten Quartal 2003 die Erträge weiter gesteigert und ist erneut
deutlich stärker als das wirtschaftliche Umfeld gewachsen. Zahlreiche
profitable Expansions- und Optimierungsmaßnahmen ermöglichten eine
deutliche Verbesserung der Ergebnisse. Der Konzernumsatz ist um 10 %
auf 1.399,3 Mio. EUR gewachsen. Davon entfallen 79,8 Mio. EUR auf
Koramic Roofing. Das um diese Akquisition bereinigte organische
Wachstum von 4 % resultierte aus deutlichen Mengenanstiegen in
Zentral- und Osteuropa sowie leicht höheren Preisen in Westeuropa. Im
Bereich Ziegel konnten alle Länder auf Basis der lokalen Währungen
ihre Umsätze verbessern; die anhaltende Dollar-Schwäche bewirkte
allerdings in den USA trotz höherer Absätze einen Umsatzrückgang von
12 %. Im Bereich Dachsysteme lieferte Koramic Roofing, abgesehen von
Deutschland, durchwegs über Plan liegende Verkaufserlöse, und auch
Bramac konnte den Umsatz erneut steigern. Im Segement Beteiligungen
und Sonstiges verzeichnete Pipelife Rückgänge, während Steinzeug auf
Vorjahresniveau lag.
    
    
    Ergebnisse noch deutlicher gesteigert
    
    Das operative EBITDA (operatives Ergebnis vor Abschreibungen,
Zinsen und Steuern) der Gruppe verbesserte sich deutlich um 14 % auf
275,7 Mio. EUR, mit organischem Wachstum von 6 %. Belastet wurde das
Ergebnis mit 11,6 Mio. EUR durch negative Währungseffekte aus
US-Dollar und polnischem Zloty. Positiv ausgewirkt haben sich dagegen
die synergieträchtige Integration von Hanson BCE sowie die
fortgesetzte Kostenoptimierung in allen Bereichen. Deutschland,
Ungarn, Tschechien, die Slowakei, Italien und Semmelrock
(Flächenbefestigungen) haben am deutlichsten zur Ertragssteigerung im
Bereich Ziegel beigetragen. Rückgänge mußten dagegen in Österreich
und Skandinavien sowie in den USA - vor allem währungsbedingt - und
Polen hingenommen werden. Im Segment Dachsysteme war erfreuliches
Ergebniswachstum in der Schweiz und bei Bramac zu verzeichnen. Der
Beitrag von Koramic Roofing zum EBITDA erreichte 19,1 Mio. EUR und
lag leicht über Plan. Wenig zufriedenstellend haben sich die
Kunststoffrohraktivitäten von Pipelife entwickelt, während Steinzeug
zulegen konnte. Im Ergebnis sind Buchgewinne von 3,1 Mio. EUR aus der
Verwertung nicht betriebsnotwendiger Liegenschaften in den
Niederlanden und Deutschland enthalten. Demgegenüber stehen 2,0 Mio.
EUR einmalige Werksschließungskosten von Pipelife in Frankreich.
    
    
    Gewinn je Aktie +16 % auf 1,45 EUR
    
    Das operative EBIT (operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern)
ist um beachtliche 22 % auf 158,7 Mio. EUR gestiegen. Aufgrund des
niedrigeren Zinsniveaus konnte das Finanzergebnis trotz der
forcierten Expansion von -29,8 auf -28,7 Mio. EUR verbessert werden.
Damit erhöhte sich auch das Ergebnis vor Steuern um 28 % auf 130 Mio.
EUR. Der Steuersatz lag bei 26 %, nachdem er im Vorjahr aufgrund
einmaliger latenter Steuererträge mit 18 % ungewöhnlich niedrig war.
Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich um 16 % auf 96,3 Mio. EUR,
woraus sich ein um 16 % höherer Gewinn je Aktie in Höhe von 1,45 EUR
ergibt.

    Gearing zum Jahresende unter 80%          Aufgrund der guten Ergebnisse und der teilweise erfolgreichen Absicherung gegen Dollarkursschwankungen blieb das Eigenkapital trotz Dividendenzahlung und Währungsverlusten mit 972,3 Mio. EUR gegenüber dem Jahresultimo 2002 relativ stabil. Die Nettoverschuldung konnte durch das aktive Management von Investitionsausgaben und Working Capital per 30.9.2003 auf 799,5 Mio. EUR gesenkt werden. Beim Gearing gelang eine signifikante Reduktion gegenüber dem Halbjahresabschluß von 96 auf 82 %. Bis zum Jahresende wird das Gearing unter 80 % und die Nettoverschuldung deutlich unter 800 Mio. EUR liegen.               Konsequente Konzentrationsstrategie          Strategisch konzentriert sich Wienerberger auf den Ausbau der vier Produktbereiche Hintermauerziegel, Vormauerziegel, Flächenbefestigung und Tondachziegel. Zusätzlich zur Übernahme von 50 % an Koramic Roofing waren für 2003 insgesamt rund 20 kleinere, synergieträchtige Wachstumsprojekte mit einem Investitionsvolumen von 170 Mio. EUR budgetiert. Dieser Plan wird realisiert, wobei rund 35 Mio. EUR davon erst im Jahr 2004 zu einem Zahlungsausgang führen werden. Mit der Abgabe des Minderheitsanteils an Alwa sowie dem Verkauf der Steinzeug-Beteiligung und der Übertragung der Immofinanz-Aktien an die ANC Privatstiftung im Oktober hat Wienerberger erneut die konsequente Umsetzung ihrer Konzentrationsstrategie unterstrichen. Die daraus resultierenden Cash-flows werden in profitables Wachstum im Kerngeschäft reinvestiert, was zu einer weiteren Verbesserung der Konzern-Marge führen wird.               Eigene Ziele werden übertroffen          Nach unserer Einschätzung hat sich das Konjunkturklima leicht gebessert. Wir rechnen mit einem insgesamt stabilen Wohnbau in Westeuropa, langfristigem Wachstum in Osteuropa und einem anhaltend starken Niveau in den USA, wo allerdings der schwache Dollar unsere konsolidierten Ergebnisse vermindert. Im Gesamtjahr 2003 wird Wienerberger das eigene Ziel einer zumindest 10%igen Steigerung der operativen Ergebnisse übertreffen. Beim Gewinn je Aktie wird der Zuwachs noch höher ausfallen.

    Wienerberger AG          Der Vorstand               Download des Quartalsberichtes: www.wienerberger.com     


    Ertragskennzahlen                      1-9/2002  1-9/2003    Vdg.  Ultimo
                                                                                        in %    2002
    Umsatz                    in Mio. EUR  1.270,2    1.399,3    +10    1.653,7
    EBITDA operativ (1)in Mio. EUR      242,1        275,7    +14        302,6
    EBIT operativ (1)  in Mio. EUR      130,4        158,7    +22        151,6
    Ergebnis
    vor Steuern            in Mio. EUR      101,6        130,0    +28        119,5
    Ergebnis
    nach Steuern          in Mio. EUR        83,2         96,3    +16         85,9
    Gewinn je Aktie      in EUR                 1,25         1,45  +16         1,31
    Gewinn je Aktie
    bereinigt (2)         in EUR                 1,44         1,68  +17         1,57
    Free Cash Flow (3  in Mio. EUR      120,7        132,9    +10        176,1
    Investitionen         in Mio. EUR        67,5        123,8    +83        116,5
    Akquisitionen         in Mio. EUR        66,9        219,3    +228        64,8
    EVA (4)                  in Mio. EUR        19,4         26,9    +39          1,4


    Bilanzkennzahlen                         31.12.2002    30.9.2003    Vdg. in%

    Eigenkapital (5)    in Mio. EUR         973,1        972,3                0
    Capital Employed    in Mio. EUR      1.508,7         1.682,8        +12
    Bilanzsumme            in Mio. EUR      2.322,2         2.661,2        +15
    Gearing                  in %                  63,6              82,2            -
    Mitarbeiter                                  11.478          12.332          +7

    Umsatz in Mio. EUR                      1-9/2002 (7) 1-9/2003      Vdg. in%
    Ziegel Zentral- und Osteuropa          256,5         283,1          +10
    Ziegel Westeuropa                              421,1         488,7          +16
    Ziegel USA                                         215,8         190,2          -12
    Ziegel                                                893,4         962,0          +8
    Dachsysteme                                         95,3         174,2          +83
    Beteiligungen und Sonstiges (6)        281,5         263,1         -7
    Wienerberger Gruppe                        1.270,2      1.399,3          +10


    EBITDA operativ in Mio. EUR (1) 1-9/2002 (7) 1-9/2003      Vdg. in %
    Ziegel Zentral- und Osteuropa          75,3            82,6          +10
    Ziegel Westeuropa                              78,0            95,6          +23
    Ziegel USA                                         46,7            37,7          -19
    Ziegel                                              200,0          215,9          +8
    Dachsysteme                                        15,7            38,9          +148
    Beteiligungen und Sonstiges (8)        26,4            20,9          -21

    Wienerberger Gruppe                         242,1          275,7          +14

    (1) bereinigt um nicht wiederkehrende Aufwendungen und Erträge
    (2) vor Firmenwertabschreibung und nicht wiederkehrenden  
          Aufwendungen und Erträgen
    (3) Cash-flow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich
          Normalinvestitionen
    (4) WACC: 7,0 %
    (5) Eigenkapital inklusive Anteile in Fremdbesitz
    (6) inklusive Konzerneliminierungen
    (7) zur besseren Vergleichbarkeit wurden die Schweizer Aktivitäten
          nachträglich zu Dachsysteme umgegliedert
    (8) inklusive Holdingkosten


ots Originaltext: Wienerberger
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Thomas Melzer, Public und Investor Relations
T +43(1)60192-463  |  investor@wienerberger.com

Original-Content von: Wienerberger AG, übermittelt durch news aktuell