Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

29.01.2013 – 10:30

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

10 Tage Bio live und Bio Genuss
Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft präsentierte sich erfolgreich auf der Grünen Woche

Berlin/Bonn (ots)

Mit rund 407.000 Besuchern, darunter mehr als 100.000 Branchenvertretern, ging die Internationale Grüne Woche am Sonntag, 27. Januar, zu Ende. Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) des Bundeslandwirtschaftsministeriums präsentierte sich in der BioMarkt-Halle. Unter dem Motto "Bio - Vielfalt erleben - genießen." präsentierte das BÖLN wieder bestes "Biotainment". 21 Biobauern und Biowinzer aus dem Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau präsentierten ihre Produkte im BIOBauernmarkt, in 53 genussvollen Verkostungsaktionen und in 10 Kochshows auf der BioMarkt-Hallenbühne zusammen mit BIOSpitzenkoch Bernd Trum.

Die Hauptrolle am Messestand spielten diesmal Hülsenfrüchte, roh, gekocht und verarbeitet. An einer Rezeptwand gab es Hülsenfrüchte-Rezepte zum Mitnehmen. Mehr als 60.000 Rezeptblätter wurden von den Messebesuchern zum Nachkochen mit nach Hause genommen. In der "BIOSchulstunde" lernten Berliner Schülerinnen und Schüler die Zubereitung von Linsenmus und Sojadrinks.

"Warum wackelt der Tisch?" Diese Frage stellten täglich viele Hundert Messebesucher am Forschungsprojekt. Der BÖLN-Forschungsbereich präsentierte diesmal Zierpflanzen auf einem Vibrationstisch, deren Wachstum allein durch mechanische Reize - durch Vibration - gehemmt wird. Das interessierte nicht nur die "normalen" Messebesucher, sondern auch die vielen Gäste am BÖLN-Stand aus Politik und Verwaltung. Viele Spitzenpolitiker informierten sich über das Bundesprogramm, darunter Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel, Bundestagsvizepräsidentin Kathrin Göring-Eckardt, die Landwirtschaftsminister der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz, Alexander Bonde, Lucia Puttrich, Johannes Remmel und Ulrike Höfken, mehrere Bundestagsabgeordnete, darunter Hans-Michael Goldmann, Renate Künast und Gregor Gysi sowie viele Verbandsvertreter. Damit war der BÖLN-Stand auch in diesem Jahr wieder die erste Messeadresse für das Thema "Bio" und nachhaltige Landwirtschaft.

Alle Infos zum BÖLN-Stand: www.biowoche.de

Pressekontakt:

Pressekontakt BÖLN:
Elmar Seck
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Tel. 0228 6845-2926
elmar.seck@ble.de

Original-Content von: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung