COMPUTER BILD

COMPUTER BILD-Spezial: Diese neuen Funktionen plant WhatsApp

Hamburg (ots) - Das sind die neuen Funktionen für 2016 / 1.000 Emojis erklärt / Mit 20 Tipps zum WhatsApp-Profi

WhatsApp ist mit Abstand der beliebteste Messenger. Auf jede SMS in deutschen Mobilfunknetzen kommen knapp 17 WhatsApp-Nachrichten. Doch was kann das Chatprogramm eigentlich alles genau? Das verrät COMPUTER BILD im 13-seitigen WhatsApp-Spezial der aktuellen Ausgabe 1/2016 (EVT: 19.12.2015). "900 Millionen Menschen nutzen WhatsApp jeden Monat, aber viele Nutzer kennen nur einen Bruchteil der Funktionen", so COMPUTER BILD-Redakteur Georg Oevermann. "Wir stellen 20 Tipps und Tricks vor, damit die Leser das Maximum aus dem Messenger herausholen können." Das WhatsApp-Spezial ist der Auftakt zum Jubiläumsjahr: 2016 wird COMPUTER BILD 20 Jahre alt und veröffentlicht in jeder Ausgabe ein Spezial zu einem aktuellen Thema.

Was bringt das neue Jahr für WhatsApp? Die US-Firma um Gründer Jan Koum hält sich mit öffentlichen Äußerungen zur Zukunft der App sehr zurück. COMPUTER BILD sprach mit Insidern, um herauszufinden, welche Funktionen es im nächsten Jahr in die App schaffen könnten. So bekommt WhatsApp mit großer Sicherheit schon bald eine komplett neue Optik, auch die Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos sollen stark erweitert werden. Als sicher gilt auch, dass es bereits in naher Zukunft möglich sein wird, über WhatsApp Videotelefonate zu führen. Apple-Fans werden sich über eine bessere Integration der iPhone-Technik 3D-Touch und einen Ableger für die Apple Watch freuen.

Neben dem Blick in die Zukunft bietet das Spezial auch 20 Tipps, mit denen man schon jetzt deutlich mehr aus WhatsApp machen kann. Wer zum Beispiel viel am Computer sitzt, kann sich den Griff zum Handy sparen, denn der Dienst läuft auch im Web-Browser. Dafür muss der User das Smartphone mit dem PC koppeln und im Browser die Internetseite web.whatsapp.com öffnen. Dort erscheint ein QR-Code. Anschließend öffnet man WhatsApp auf seinem Handy und wählt bei den Einstellungen "WhatsApp Web" aus. Nachdem der QR Code mit dem Handy gescannt wurde, kann der Nachrichtendienst auf dem Rechner genutzt werden.

Mit einer weiteren Neuerung ist es einfach wie nie, Daten zu sichern, wenn das Handy verloren oder kaputt geht. Denn Chat-Verläufe können jetzt auch auf Google Drive (Android) oder iCloud (iPhone) gespeichert werden. Dafür muss man sowohl beim iPhone als auch bei Android-Handys unter Einstellungen einfach den Menüpunkt "Chat-Backup" auswählen und festgelegen, wie häufig das Backup erfolgen soll. Eine nützliche Funktion auch für alle, die zu Weihnachten auf ein neues Smartphone umziehen wollen.

Das große WhatsApp-Spezial lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 1/2016 von COMPUTER BILD, die ab 19. Dezember 2015 im Zeitschriftenhandel erhältlich ist. COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de

Abdruck mit Quellenangabe "COMPUTER BILD" honorarfrei

Über COMPUTER BILD:

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte Computerzeitschrift in ganz Europa sowie in Russland. Sie erscheint alle zwei Wochen und informiert Leser auf verständliche Art und Weise über PC, Unterhaltungs- sowie Gebrauchselektronik, Telekommunikation und Internet. 2016 steht für COMPUTER BILD im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums. Über das ganze Jahr hinweg zeigt die Marke, warum bei der Liebe zur Technik nach wie vor kein Weg an COMPUTER BILD vorbeiführt. Zukünftig wird es in jeder Ausgabe ein zweites Titelthema geben und damit noch mehr Raum für ausführliche Reportagen und Themen besonders für junge Zielgruppen.

Pressekontakt:

Redaktion COMPUTER BILD:
Georg Oevermann
Telefon: (040) 347 24252

Agentur:
Katharina Krimmer
John Warning Corporate Communications GmbH
Telefon: (040) 533 088 78
E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de

Original-Content von: COMPUTER BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: COMPUTER BILD

Das könnte Sie auch interessieren: