PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

20.10.2017 – 11:03

DAK-Gesundheit

NRW: Führungswechsel in der DAK-Landesvertretung

Ein Dokument

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und DAK-Vorstand Andreas Storm verabschiedeten beim 8. DAK-Dialog in NRW eine verdiente Führungspersönlichkeit der DAK-Gesundheit: Peter Mager, seit 23 Jahren Vertragschef und zuletzt Leiter der DAK-Landesvertretung NRW, beendet seine berufliche Laufbahn und widmet sich dem Privatleben. Nach 43 Berufsjahren bei der DAK-Gesundheit, 37 davon in Führungspositionen, übergibt er die Leitung in Kürze an Klaus Overdiek. Lesen Sie mehr in unserer Pressemeldung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit in Nordrhein-Westfalen

NRW: Führungswechsel in der DAK-Landesvertretung

Peter Mager blickt auf 43 Berufsjahre bei der Krankenkasse zurück

Beim DAK-Dialog in Herten würdigten NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und DAK-Vorstand Andreas Storm eine verdiente Führungs-persönlichkeit der DAK-Gesundheit: Peter Mager, seit 23 Jahren Vertragschef und zuletzt Leiter der DAK-Landesvertretung NRW, beendet seine berufliche Laufbahn und widmet sich dem Privatleben. Nach 43 Berufsjahren bei der DAK-Gesundheit, 37 davon in Führungspositionen, übergibt er die Leitung in Kürze an Klaus Overdiek.

Als Chef der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen ist Mager zentraler Ansprechpartner für Politiker und Vertragspartner und verantwortet seit 1994 die vertraglichen Grundlagen für die Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenhäusern. Für Peter Mager ist der kommende Abschied auch ein Grund auf viele Stationen seines Berufslebens zurück zu blicken: "Nach meiner Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten in Dortmund ging ich mit 22 Jahren als Bezirksgeschäftsführer nach Norderney." Auch sein Einsatz in Frankfurt/Oder und als Leiter der Filiale in Eisenhüttenstadt nach der Wiedervereinigung war eine prägende Zeit. Das Studium der Gesundheitsökonomie an der Fachhochschule Schmalkalden, durchgeführt vom Institut für angewandte Gesundheitsökonomie Bayreuth des renommierten Prof. Peter Oberender, schloss er mit dem Titel "Gesundheitsökonom (FH)" ab. "Peter Mager hat mit seinen guten Kontakten zur Politik und zu Vertragspartnern die besonderen Leistungen der DAK-Gesundheit in Nordrhein-Westfalen im Interesse unserer Versicherten gestaltet. Im Namen des Vorstands danke ich ihm für die geleistete Arbeit", sagt Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit.

Sein Engagement geht weit über den Beruf hinaus: in Prüfungsausschüssen für Auszubildende, im Bezirkspersonalrat, der Gewerkschaft und als Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund engagierte sich Mager. Maßgeblich hat er an der Neuordnung des Berufsbildes des Sozialversicherungs-fachangestellten mitgearbeitet. Seit 2002 ist er am Sozialgericht als ehrenamtlicher Richter, die vergangenen zehn Jahre beim 11. Senat des Landessozialgerichts NRW, eingesetzt.

Zukünftig wird Peter Mager aktiv bleiben: Bereits viele Jahren engagiert er sich im Verein für Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg und im Bürgerverein Wesselbach. Er ist Autor der Hohenlimburger Stadtchronik und Verfasser zahlreicher Beiträge in den HOHENLIMBURGER HEIMATBLÄTTER. Seine Sportliche Leidenschaft ist das Tennis.

Rainer Lange

DAK-Gesundheit
Pressesprecher Nordrhein-Westfalen 

Graf-Adolf-Str. 89, 40210 Düsseldorf
Postfach 10 19 23, 40010 Düsseldorf
Tel.: 0211 550415-1120  
mailto:rainer.lange@dak.de
http://www.dak.de/presse