Sopra Steria AG

Online-Broker: Depot-Hausse trotz Börsenflaute

    Hamburg (ots) - Und sie wachsen doch, die Online-Broker. Zwar schreiben die meisten Internet-Aktienhändler nach wie vor dunkelrote Zahlen, wie jüngst die Branchenschwergewichte DAB bank, Consors und comdirect bank eingestanden. Über mangelnden Marktzuwachs können sich die Wertpapierspezialisten im Web jedoch nicht beklagen: Mehr als eine halbe Million neu eröffnete Depots konnten allein die größten fünf Broker im vergangenen Jahr verbuchen - trotz Börsenbaisse. Allerdings ging die Zahl der Trades, also der Aktienankäufe und -verkäufe, zurück. Deshalb kommen die meisten Broker nicht aus der Verlustzone. Neue Geschäftsstrategien oder aber die Integration in die Mutterbanken sind nach Einschätzung der Mummert + Partner Unternehmensberatung mögliche Wege in die schwarzen Zahlen.          Immer mehr Broker zieht es unter das Dach der finanzkräftigen Mutterkonzerne. Der Grund: Im volatilen Brokerage-Geschäft wäre ein Überleben durch den Ausbau der Beratungsangebote und die Integration in die Obhut einer großen Bank auch in schlechten Börsenzeiten gesichert. So denkt die DAB bank darüber nach, unter die Decke der Mutter HypoVereinsbank zu schlüpfen. Auch bei der Postbank-Tochter Easytrade soll eine Integration angedacht sein.          Unter dem Schutz von gut betuchten Unternehmen wagen sich aber auch Neulinge auf das deutsche Online-Parkett: Hinter dem neuen Anbieter S-Broker steht der Sparkassen-Verbund und hinter der in Deutschland neu auf dem Markt agierenden E*Trade steht das gleichnamige US-Mutterunternehmen.          Top Five der Online-Broker (gemessen an neu eröffeneten Depots in 2001):

    1. maxblue (238.000 neue Depots)
    2. DAB (127.000)
    3. comdirect (76.000)
    4. Consors (40.000)
    5. Easytrade (30.000)
    
    maxblue kann, betrachtet man den Zeitraum 2001 bis April 2002, mit
Abstand die meisten Depot-Neueröffnungen für sich verbuchen: Der
Deutsche Bank-Sprössling schöpfte mit etwa 238.000 neuen Konten im
letzten Jahr etwa 44 Prozent des deutschen Marktwachstums ab. Zwar
ist Konkurrent comdirect mit rund 615.000 verwalteten Depots der
unangefochtene Marktführer. Doch der Branchenprimus konnte während
des schlechten Börsenjahres nicht so viele Neukunden gewinnen wie
maxblue oder die DAB Bank - Resultat: Platz drei. Consors rangiert
auf Platz vier nur knapp vor Easytrade, dem Online-Broker der
Postbank. Doch Easytrade kann sich schon jetzt sicher sein, in dieser
Disziplin 2002 besser abzuschneiden: Die rund 180.000 Depot-Konten
der Privat Investment-Sparte der Postbank sollen dem Broker zufallen.
    
    
ots Originaltext: Mummert + Partner Unternehmensberatung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Mummert + Partner Unternehmensberatung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jörg Forthmann
Tel.: 040/227 03-7787

Die Presselounge von Mummert + Partner finden Sie im Internet unter
www.mummert.de.

Original-Content von: Sopra Steria AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria AG

Das könnte Sie auch interessieren: