PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stuttgarter Zeitung mehr verpassen.

04.10.2006 – 19:09

Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Erbprinz von Baden schließt Rechtsstreit mit dem Land aus

Stuttgart (ots)

Erbprinz Bernhard von Baden schließt einen
Rechtsstreit mit dem Land zur Klärung der Eigentumsrechte an der 
Handschriftensammlung aus der Badischen Landesbibliothek und den 
Kunstschätzen in anderen Karlsruher Museen definitiv aus. "Das wäre 
verheerend", sagte der 36-Jährige in einem Interview mit der 
Stuttgarter Zeitung (Donnerstagsausgabe). Ein Rechtsstreit dauere 
lange, der Ausgang sei ungewiss und danach sei viel Schaden 
entstanden. Seine Familie sei mit Baden-Württemberg auf das Engste 
verbunden. "Wir lieben dieses Land, wir leben in diesem Land. Gegen 
dieses Land zu klagen, ist für uns ein entsetzlicher Gedanke", sagte 
der Erbprinz.
Trotz großer Proteste aus dem In- und Ausland wolle das Adelshaus an 
dem Verkauf der Handschriftensammlung festhalten. Er habe zwar mit 
einer großen öffentlichen Aufmerksamkeit gerechnet, jedoch geglaubt, 
"dass man sich mit dem Thema differenzierter auseinander setzt". 
"Viele der Fragen, die momentan sehr emotional diskutiert werden, 
bedürfen noch der Klärung", sagte Bernhard von Baden. Die Frage, ob 
die Sammlungen und Kunstschätze dem Haus Baden oder dem Land 
gehörten, aber sei nie geklärt worden und "rechtlich kaum zu lösen", 
meinte der Erbprinz. "Wir wollen einen fairen Ausgleich mit dem 
Land."
Dem Testament Großherzog Friedrichs II., der 1927 verfügte, die 
Sammlungen öffentlich zugänglich zu machen, müsse er sich vor dem 
Hintergrund der heutigen Umstände stellen. "Für mich stellt sich 
heute die Frage nach der Zukunft von Schloss Salem, und in diesem 
Zusammenhang muss ich meine Entscheidungen treffen, ob ich will oder 
nicht." Auch die Großherzogin habe "unter besonderen Umständen im 
Einklang mit dem Testament Verkäufe tätigen müssen".

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Zeitung
Redaktion

Telefon: 0711-7205-1125

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Stuttgarter Zeitung
Weitere Storys: Stuttgarter Zeitung