Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zum Wirtschaftsnobelpreis: Richard Thaler ist ein würdiger Nobelpreisträger, denn er begnügt sich nicht mit ökomischen Modellen.

Stuttgart (ots) - Ökonomische Akteure sind Menschen, und die ökonomischen Modelle müssen das berücksichtigen, lautete Richard Thalers ebenso schlichte wie entlarvende Antwort. Denn in der Tat dominiert in den Wirtschaftswissenschaften seit je das Bild des völlig rational handelnden Menschen, das mit der Realität nichts zu tun hat. Aufgrund seiner Eindimensionalität passt es aber prächtig in die mathematischen Modelle, die in der Zunft nach wie vor hoch geschätzt sind. 2016 haben Oliver Hart und Bengt Holmström den Nobelpreis für Arbeiten darüber erhalten, wie Verträge zwischen Partnern gestaltet und wie sie so abgefasst werden können, dass Interessenkonflikte ausbleiben. Auf sie folgt nun Richard Thaler. Das sind Vorbilder, an denen sich die Wissenschaft stärker orientieren muss, will sie nicht weiter ins Abseits geraten.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: