Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: zu: Weitere Nullrunden f├╝r Rentner

    Cottbus (ots) - Wer erinnert sich schon noch an das ├Âffentliche Wehgeschrei, als die rot-gr├╝ne Bundesregierung beschloss, die Altersbez├╝ge ┬änur┬ô um die Inflationsrate anzuheben? Das war 1999. Mittlerweile w├Ąren die Ruhest├Ąndler ├╝ber einen solchen Mini-Zuwachs froh. Denn die j├╝ngste Botschaft klingt dramatisch: Bis zum Ende des Jahrzehnts wird sich eine Nullrunde an die andere reihen. Und auch danach sind keine gr├Â├čeren Lichtblicke zu erwarten. Nat├╝rlich ist das bitter. Aber diese Entwicklung folgt einer schlichten Logik: Wenn die Arbeitslosigkeit steigt und immer mehr sozialversichungspflichtige Jobs verloren gehen, dann ist auch die Rentenkasse von paradiesischen Zust├Ąnden weit entfernt. Inzwischen wandert beinahe jeder dritte Euro des Bundeshaushalts in die gesetzliche Alterssicherung. Obendrein m├╝ssen die Rentenversicherer in diesem Herbst einen Kredit aufnehmen, um die laufenden Bez├╝ge auszuzahlen. Schon diese alarmierenden Tatsachen zeigen, dass der vermeintliche Automatismus ewiger Rentensteigerungen der Vergangenheit angeh├Ârt. Die Renten sind bekanntlich an die Lohnentwicklung gekoppelt. Stagnieren die Arbeitsverdienste, k├Ânnen die Altersbez├╝ge keine Spr├╝nge machen. Dieses Grundprinzip ist sozial gerecht. Denn auch eine Arbeitnehmer-Familie muss in dieser Situation wegen der Inflationsrate den G├╝rtel enger schnallen. Zu lange hat die Politik den Ruhest├Ąndlern Sand in die Augen gestreut. Wegen der prek├Ąren Finanzlage kommen M├╝ntefering und Merkel nun nicht mehr um die Wahrheit herum. Eine Entspannung der d├╝steren Lage ist erst in Sicht, wenn die Wirtschaft wieder sp├╝rbar w├Ąchst und die Arbeitslosigkeit deutlich sinkt.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
R├╝ckfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: