PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Lausitzer Rundschau mehr verpassen.

02.01.2004 – 19:20

Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Leistungsgerechte Bezahlung von Staatsdienern gefordert

Cottbus (ots)

Es muss schon schlimm bestellt sein um das
deutsche Beamtentum, wenn jetzt sogar der Vorsitzende des Deutschen
Beamtenbundes, Peter Heesen, mehr Eingriffsmöglichkeiten bei faulen
Beamten verlangt. Die Bürger können längst ein Lied davon singen,
fast jeder hat schon seine Erfahrungen im Umgang mit Behörden
gemacht. Dabei wird freilich kaum unterschieden zwischen Beamten und
Angestellten. Warum auch? Wirkliche Faulheit ist allerdings nicht das
Hauptproblem in deutschen Behörden, eher die Spitze des Eisberges
eines dringend reformbedürftigen Apparate-Systems. Das Hauptproblem
liegt in der Verkomplizierung selbst einfacher Aufgaben durch einen
Wald von Vorschriften, Verordnungen und Durchführungsbestimmungen.
Der macht nicht nur die Verwaltungen unbeweglich, sondern auch alle
diejenigen, die mit ihnen kommunizieren müssen. Wer ist heute noch in
der Lage, den Fragebogen eines Amtes zu begreifen? Die Behörden haben
sich verselbstständigt. Sie schufen sich, von Bürger-Steuern gut
versorgt, ihre eigene Welt. Lausitzer Unternehmer klagen immer wieder
über einen wahren Irrgarten, den sie bei Finanzierungsgesprächen
betreten müssen. Natürlich gibt es auch viele gute, fleißige Beamte.
Ihnen will Heesen helfen, ihr Image zu verbessern. Nur dazu wird er
zum Beamtenschreck.
ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Lausitzer Rundschau
Weitere Storys: Lausitzer Rundschau