Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Baskische Terrororganisation Eta erklärt Waffenstillstand

Cottbus (ots) - Friedensbeteuerungen seitens der baskischen Terrorgruppe Eta gab es bereits viele, wahren Friedenwillen hingegen nicht. Auch die jüngste Erklärung der letzten westeuropäischen Terrorbande muss wohl eher als taktische Waffenruhe eingeschätzt werden - mit der die Terroristen den spanischen Staat in Sicherheit wiegen sowie die Regierung Zapatero unter Druck setzen wollen. Und sich selbst möglicherweise nur eine Atempause zur Aufrüstung oder Nachwuchsrekrutierung verschaffen wollen.

Der Zeitpunkt der neuen Friedensliebe ist wohl nicht zufällig gewählt: Die Eta steht mit dem Rücken buchstäblich an der Wand, ist geschwächt wie noch nie. Dutzende Top-Terroristen wurden in den letzten Monaten gefasst, Waffen- und Sprengstoffdepots ausgehoben. Vor allem dank der Polizeierfolge im Anti-Terror-Kampf erlebte Spanien dieses Jahr ausnahmsweise einen Sommer ohne Eta-Bombenanschläge. Das heißt freilich nicht, dass die Eta besiegt wäre. Oder ihre Ziele für einen eigenen Baskenstaat aufgegeben hätte. Am radikalen Kurs der baskischen Extremisten hat sich wenig geändert, wie ihre jüngste Video-Botschaft belegt. Nur mit dem Unterschied, dass die Eta - vermutlich nur vorübergehend - mangels Kampfkraft nun wieder die politische Bühne sucht.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: