RheinEnergie AG

Bilanz 2005: RheinEnergie stellt Jahresabschluss vor

    Köln (ots) - Mit einem Umsatz von 2,511 Milliarden Euro hat die Rhein-Energie im Geschäftsjahr 2005 ihren Vorjahresumsatz um rund 450 Millionen Euro steigern können (2004: 2,1 Milliarden Euro). Das Unternehmensergebnis erhöhte sich von 162 Millionen Euro auf 167 Millionen Euro.

    Der höhere Umsatz ergibt sich aus der Preisentwicklung und dem erneut ausgeweiteten Handelsgeschäft in der Sparte Strom. Mit nahezu 38 Milliarden Kilowattstunden hat die RheinEnergie 2005 fast 23 Prozent mehr Strom verkauft als im Vorjahr (mit knapp 31 Milliarden Stromabsatz). Darüber hinaus konnte sie den Anteil an eigen erzeugtem Strom von 20 Prozent auf ein Drittel erhöhen und damit ihr Strombeschaffungsmodell weiter optimieren.

    Der Erdgasabsatz ist mit knapp 9,5 Milliarden Kilowattstunden um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (10 Milliarden Kilo-wattstunden) gesunken. Der Rückgang erklärt sich in erster Linie durch die milde Witterung. Der Rückgang des Wärmeabsatzes um 2,4 Prozent auf 2,11 Milliarden Kilowattstunden ist - wie beim Erdgas - auf die warmen Temperaturen zurückzuführen.

    Beim Wasserverkauf verzeichnete die RheinEnergie dem allgemeinen Trend folgend leicht sinkende Werte. Mit 92,5 Millionen Kubikmetern Trinkwasser wurde in dieser Sparte knapp ein Prozent weniger abgesetzt als im Vorjahr, weil sich Einsparbemühungen bei Kunden bemerkbar machen.

    Das Investitionsvolumen der RheinEnergie in Sachanlagen betrug 2005 rund 69 Millionen Euro und ist damit gegenüber dem Vorjahr um 44,4 Prozent gesunken (2004: 124 Millionen Euro). Im Vorjahr waren noch Investitionsanteile für den Bau HKW Niehl II enthalten.

    Der Personalstand stieg um 0,3 Prozent auf 3002 Mitarbeiter. Auch 2005 konnten wieder 41 junge Menschen eine Ausbildung bei der RheinEnergie beginnen. Mit dem bereits 2004 deutlich erweiterten Ausbildungsangebot geht die RheinEnergie über den eigenen Bedarf hinaus und beschäftigt insgesamt 124 Auszubildende und kommt damit ihrer gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung in der rheinischen Region nach.

Pressekontakt:
RheinEnergie AG
Presseabteilung
Christoph Preuß
Parkgürtel 24
50823 Köln

Telefon 0221 178-3036

Original-Content von: RheinEnergie AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RheinEnergie AG

Das könnte Sie auch interessieren: