Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Pauschalurteile - "natürliche Feinde" der Wertschätzung
Aktuelle Informationen des Arbeitskreises Umgangsformen International (AUI)

Hamburg (ots) - Eine der größten Störquellen für angenehmen Umgang und gute Kommunikation sind Pauschalurteile, die ungeprüft einer ganzen Gruppe von Menschen übergestülpt werden. DIE Jugend, DIE Alten, DIE aus Bayern (Hessen, Berlin, Sachsen und allen weiteren Bundesländern), DIE BMW-Fahrer (sowie alle anderen Automarken und Fahrerinnen eingeschlossen), DIE Frauen, DIE Männer, DIE Deutschen, DIE Ausländer, DIE ..., DIE ..., DIE ...

Wer hat sich noch nie bei diesem "DIE-Denken" ertappt? Urteilsschablonen - Stereotype - beruhen meistens auf Erfahrungen mit wenigen oder gar einzelnen Personen, die einer Kategorie angehören. Das führt sehr oft zu Fehl- und Vorurteilen. Stereotype können darüber hinaus wie ein "Filter" wirken, der nur noch das an Wahrnehmung durchlässt, was ins vorgefertigte Image passt. Die tatsächlichen Qualitäten von Menschen werden dadurch verkannt und es wird vergessen, dass es in jeder Gruppe "sone und solche" gibt.

Für einen erfreulichen und problemlosen Umgang miteinander ist es unerlässlich, sich von solchen Pauschalurteilen zu lösen. Zeigen Sie jedem Menschen Ihre Wertschätzung neben anderem dadurch, dass Sie ihm die Chance geben, als Einzelwesen erkannt und geschätzt zu werden.

Pressekontakt:

Inge Wolff, Vorsitzende Arbeitskreis Umgangsformen International
Telefon 49(0)175 7441118, inge.wolff.umgangsformen@t-online.de

Christian Götsch, Swinging World GmbH 49(0)40/500 582-15,
christian.goetsch@tanzen.de

Original-Content von: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Das könnte Sie auch interessieren: