SoVD Sozialverband Deutschland

Reformkommission zeigt sozial gerechte Alternative zur schwarz-gelben Gesundheitspolitik auf

Berlin (ots) - Zur Veröffentlichung des Abschlussberichtes der Reformkommission "Für ein solidarisches Gesundheitssystem der Zukunft" erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

Der SoVD begrüßt den Abschlussbericht der Reformkommission und unterstützt die gemeinsam entwickelten Vorschläge für den Erhalt eines solidarischen Gesundheitssystems nachdrücklich. Unser Bündnis aus Sozialverbänden, Gewerkschaften und Sachverständigen hat bewiesen, dass die unsoziale Gesundheitspolitik der Bundesregierung nicht alternativlos ist. Es muss Schluss sein mit den einseitigen Belastungen für die Patienten und Versicherten. Mit der Einführung einer Bürgerversicherung könnte der Beitragssatz um bis zu 2,5 auf 13 Prozent gesenkt werden. Das medizinische Versorgungsniveau darf nicht weiter zu Lasten sozial Benachteiligter absinken, hierfür gilt es das Sachleistungsprinzip uneingeschränkt zu gewährleisten. Zudem muss die paritätische Beitragsentrichtung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern wieder in vollem Umfang hergestellt werden.

Der SoVD fordert den Erhalt der solidarischen Krankenversicherung, für die sich die Mehrheit der Menschen in Deutschland ausgesprochen hat.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs

Pressekontakt:

Kontakt:
Benedikt Dederichs
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: