Tele 5

Moritz Bleibtreu: Seine Mutter nahm ihm die Angst vor Dämonen

München (ots) - Moritz Bleibtreu, der in Oskar Roehlers biografischem Drama 'Jud Süß - Film ohne Gewissen' Nazi-Verbrecher Joseph Goebbels darstellt, findet Filme über die braune Vergangenheit wichtig: "Als 'Der Untergang' rauskam, war das für mich ein Befreiungsschlag. Endlich mal jemand, der sich traut, den Teufel auf die Leinwand zu malen", sagte der Schauspieler im TELE 5-Interview.

In diesem Zusammenhang erinnerte sich 39-Jährige an eine Anekdote aus seiner Kindheit: "Als ich klein war, hatte ich einen Albtraum und bin weinend zu meiner Mutter gelaufen", verriet er im TELE 5-Interview: "Als sie wissen wollte, von was ich träumte, sagte ich: 'Da war irgend so ein Teufel'. Und meine Mutter meinte: 'Komm, mal ihn mir auf'. Also hab ich mich um 3 Uhr nachts hingesetzt und gemalt. Logischerweise kam irgend so ein Hampelmännchen raus. 'Und davor hast du Angst?', fragte mich meine Mutter. "Nein, stimmt - davor habe ich keine Angst", antwortete ich wahrheitsgemäß und ging wieder pennen". Bleibtreu meint, dass so ein Umgang auch im Kino funktioniere: "Nur, wenn du die Geschichte benutzt und zum Teil deines Lebens machst, wirst du sie ertragen können", sagte der Familienvater im Exklusiv-Interview mit 'Wir lieben Kino Extra'.

Das TELE 5-Filmmagazin 'Wir lieben Kino Extra' stellt am 20. September, um 20.00 Uhr den Kinofilm 'Jud Süß - Film ohne Gewissen' vor und zeigt Ausschnitte aus den Exklusiv-Interviews mit Moritz Bleibtreu und Regisseur Oskar Roehler.

Textrechte: ©Presse Tele 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei Nennung der Quelle.

Pressekontakt:

Tele 5 Kommunikation
Steffen Wulf, Tel. 089-649568-174, E-Mail: presse@tele5.de

Bildredaktion
Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-162, presse@tele5.de

Informationen und Bilder zum Programm auch unter www.tele5.de in der
Presselounge.

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: