Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von TELE 5 mehr verpassen.

31.10.2007 – 10:05

TELE 5

"John Huston war immer ein bisschen sadistisch" - Drehbuchautor Peter Viertel im Tele 5-Interview zu 'Weißer Jäger, schwarzes Herz', Sa., 03. Nov., 20.15 Uhr

"John Huston war immer ein bisschen sadistisch" - Drehbuchautor Peter Viertel im Tele 5-Interview zu 'Weißer Jäger, schwarzes Herz', Sa., 03. Nov., 20.15 Uhr
  • Bild-Infos
  • Download

    München (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    1951 begleitete Drehbuchautor Peter Viertel seinen Freund John Huston nach Afrika, um mit ihm 'African Queen' zu drehen. Seine Erfahrungen mit dem berühmten Regisseur verarbeitete er im Roman 'Weißer Jäger, schwarzes Herz', der 1991 von und mit Clint Eastwood verfilmt wurde. Tele 5 besuchte Peter Viertel für ein Exklusiv-Interview in Marbella.

    "Er war immer ein bisschen sadistisch und hatte die Tendenz, Leute, die unter ihm stehen, zu quälen", sagt Peter Viertel über den Regisseur John Huston. Der ließ beim Dreh von 'African Queen' in Belgisch-Kongo die gesamte Filmcrew im Stich, um sich der Elefantenjagd zu widmen. Selbst Hauptdarsteller Humphrey Bogart konnte den selbstsüchtigen Freund nicht zähmen, wie sich Viertel erinnert: "Bogey war abends sowieso besoffen. Er kannte Huston und wusste, dass man ihn nicht milde stimmen konnte. Es wurde dadurch nur schlimmer. Bogart hatte auch Angst. Er war ein Feigling."

    Viertels zwei Jahre später geschriebener Roman über den abenteuerlichen Dreh gefiel Huston zunächst. "Er meinte, es wäre das beste, was ich je geschrieben hätte", so Viertel: "Später haben viele Freunde auf Huston eingeredet, dass ich ihn massakriert hätte mit dem Buch."

    Auch wenn der Regisseur im Roman John Wilson heißt, wusste jeder in Hollywood, wer gemeint war. Das machte eine Verfilmung lange unmöglich. Erst Clint Eastwood packte das heiße Eisen an: "Clint kam mit einem Privatflugzeug nach Marbella. Wir sind eine Nacht ausgegangen und haben geplaudert", so der 86-Jährige über den Star-Regisseur, der dann gleich die Hauptrolle übernahm. Viertel selbst hätte sich zwar Jack Nicholson in der Rolle gewünscht, "weil er das Boshafte und Sarkastische besser verkörpert", lobt aber Eastwoods konzentrierte Arbeitsweise als Regisseur: "Clint macht Sachen, an die er glaubt. Das ist etwas Gutes, denn er ist ein anständiger Mensch."´

    Tele 5 zeigt 'Weißer Jäger, schwarzes Herz' am Samstag, 03. November, um 20.15 Uhr, als Abschluss der Reihe "Gottschalks Best of Clint Eastwood".

    Das vollständige Interview mit Peter Viertel zum Film finden Sie auf der Homepage www.tele5.de.

    Wir lieben Kino Tele 5. Der Spielfilmsender

Pressekontakt:
Bei Rückfragen:
Tele 5 Pressestelle
Steffen Wulf / Michaela Simon
Tel. 089-649 568-174 / -175, Fax. -119,
E-Mail: presse@tele5.de

Informationen und Bilder zum Programm auch auf www.tele5.de in der
Presselounge

Original-Content von: TELE 5, übermittelt durch news aktuell