Sedus Stoll AG

Sedus gewinnt gegen Branchentrend und Konjunkturflaute erneut Marktanteile hinzu

    Waldshut (ots) - Die Marke Sedus hat auch im vergangenen
Geschäftsjahr Marktanteile hinzugewonnen. "Mit dem erfreulichen
Wachstum um rund fünf Prozent für Sedus Produkte trotz nachlassender
Konjunktur sind wir mit den Geschäften in 2001 ganz zufrieden",
berichtet Dr.-Ing. Bernhard E. Kallup, Vorstandsvorsitzender der
Sedus Stoll AG.
    
    Einbußen für die Büromöbelbranche
    
    Die Konjunkturflaute machte im vorigen Jahr auch den
Büromöbelherstellern zu schaffen. Nach den Zahlen des Statistischen
Bundesamtes stagnierten die Umsätze ab dem zweiten Halbjahr, und
Meldungen über massive Auftragsrückgänge in den letzten Monaten
lassen keinen Zweifel, dass die Branche insgesamt deutliche
Umsatzeinbußen hinnehmen musste.
    
    Steigende Marktanteile für Sedus
    
    Das Unternehmen hatte während der ersten drei Quartale im vorigen
Geschäftsjahr noch gut 8 Prozent zugelegt. Doch dann fiel die
Geschäftsentwicklung ab September hinter die Planungen zurück.
Trotzdem konnte das Jahr mit einem zufrieden stellenden Zuwachs
abgeschlossen werden:
    
    Der Umsatz für die Marke Sedus steigt auf 99,8 (95,1) Mio. Euro.
Das sind 4,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei beträgt der
Um-satzanteil in Deutschland 52,9 (52) Prozent und im Export 47,1
(48) Prozent.
    
    In der Sedus Stoll Aktiengesellschaft ist sogar ein erfreulicher
Umsatzzuwachs um 7,2 Prozent auf 89,1 (83,1) Mio. Euro zu
verzeichnen. Diese Entwicklung gegen den Branchentrend bestätigt die
wachsenden Erfolge der Sedus Produkte auf dem deutschen Markt.
    
    Dagegen musste die Klöber GmbH nach starken Zuwächsen in 2000 (+
18,8 Prozent) im vergangenen Geschäftsjahr einen Rückgang um 6,2
Prozent hinnehmen und erzielte ei-nen Umsatz von 33,5 (35,7) Mio.
Euro.
    
    Demzufolge steigt der Umsatz im Sedus Konzern in 2001 nur um 1,5
Prozent auf insgesamt 132,6 (130,6) Mio. Euro.
    
    Ende des vergangenen Geschäftsjahres beschäftigte Sedus
kon-zernweit 995 (942) Mitarbeiter.
    
    In 2001 wird das Unternehmen wieder ein Ergebnis auf dem Niveau
des Vorjahres erreichen.
    
    Trotz der schwierigen Konjunktur erwartet Sedus aufgrund der guten
Positionierung im Markt sowie verstärkten Marketing- und
Vertriebsaktivitäten für 2002 wieder ein Umsatzplus und gute
Er-träge.
    
    Bilanz-Pressekonferenz am 7. Mai 2002
    
    Weitere Informationen über die Entwicklung des Unternehmens wird
Dr. Kallup gemeinsam mit Diplom-Kaufmann Carl-Heinz Osten, dem neuen
Finanzvorstand der Sedus Stoll Aktiengesellschaft, zur
Bilanz-Pressekonferenz in Stuttgart bekannt geben.
    
    download: www.bachinger.ipris.de/sedus
    
    
ots Originaltext: Sedus
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen über:

Richard Bachinger Öffentlichkeitsarbeit
Oberweg 19, 60318 Frankfurt
Tel. +49 (0)69 /955275 0
Fax +49 (0)69/ 557155
email: bachinger@bachinger-pr.de

Original-Content von: Sedus Stoll AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sedus Stoll AG

Das könnte Sie auch interessieren: