Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Vodafone GmbH

17.12.2019 – 16:10

Vodafone GmbH

Digitalstandort Gräfelfing: Deutsche Glasfaser und Vodafone schließen Glasfaserausbau im Gewerbegebiet am östlichen Lochhamer Schlag erfolgreich ab

Digitalstandort Gräfelfing: Deutsche Glasfaser und Vodafone schließen Glasfaserausbau im Gewerbegebiet am östlichen Lochhamer Schlag erfolgreich ab
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

- Projektabschluss des Netzausbaus mit Bürgermeisterin Uta Wüst
- Unternehmen in Gräfelfing erhalten jetzt zukunftssichere 
  Glasfaserinfrastruktur 

Gräfelfing, 17. Dezember 2019 - Internet mit Lichtgeschwindigkeit ist jetzt für Unternehmen in Gräfelfing Realität. Gräfelfings Bürgermeisterin Uta Wüst, Sabine Strack von der Wirtschaftsförderung Gräfelfing, Birgit Ungar, Stefan Klieser und Dennis Domagalski von Deutsche Glasfaser sowie Vertriebsspezialistin Sema Koc und Vertriebsleiter Moritz Spangenberg von Vodafone Deutschland haben heute gemeinsam den Projektabschluss des Glasfaser-Netzausbaus bekanntgegeben. Erste Kunden werden ihren Highspeed-Internetanschluss von Vodafone mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde noch in diesem Jahr nutzen können. Das hochmoderne Glasfasernetz deckt den Großteil des Gewerbegebiets am Rande des östlichen Lochhamer Schlag direkt an der A96 ab.

Dass der reine FTTH-Glasfaseranschluss ("Fiber To The Home" - Glasfaser bis ins Haus) an das weltweite Netz mehr als nur Standortvorteil bedeutet, ist bereits bei den meisten Städten und Gemeinden in Deutschland Konsens. Die Glasfaserinfrastruktur ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für ortsansässige kleine, mittelständische und große Unternehmen - und das branchenübergreifend. Die Stadt Gräfelfing hat sich die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen gesichert und setzt auf die privatwirtschaftliche Kooperation von Deutsche Glasfaser und Vodafone Deutschland. Dabei hat die Deutsche Glasfaser die Planung und den Bau der passiven Infrastruktur übernommen, Vodafone Deutschland betreibt die aktive Technik und liefert die bedarfsgerechten Dienste für die Unternehmen - eigenwirtschaftlich und ohne Einsatz von Steuermitteln.

Uta Wüst, Bürgermeisterin Gräfelfing kommentiert den Ausbau wie folgt: "Ich begrüße es sehr, dass die Unternehmen im Gewerbegebiet, die das wünschen, nun alle die Möglichkeit haben, sich an das neu errichtete Glasfasernetz anzuschließen."

Stefan Klieser, Abteilungsleiter Wholesale von Deutsche Glasfaser: "Das digitale Zeitalter startet nicht morgen, sondern hat heute hier in Gräfelfing begonnen. Die starke Kooperation von Deutsche Glasfaser und Vodafone zeigt, dass ein privatwirtschaftlicher Glasfaserausbau grundsätzlich sehr schnell realisiert werden kann. Hier in Gräfelfing haben die Unternehmen den schnellen Baufortschritt erlebt und können künftig kupferfreie Glasfaseranschlüsse nutzen. So sind sie bestens für den Bandbreitenbedarf gerüstet und können gelassen in die Zukunft gehen."

"Die Vorvermarktung hat deutlich gezeigt, dass das Interesse an Glasfaser bei den Unternehmen in Gräfelfing sehr groß ist. Jetzt wird geliefert: Nach Weihnachten bringen wir die ersten Kunden ins digitale Gigabit-Zeitalter", so Nils Reif, Bereichsleiter Vertrieb Glasfaser bei Vodafone Deutschland.

Maßgeschneiderte Angebote für alle Unternehmensgrößen

Vodafone bietet in Gräfelfing für jeden Bedarf den passenden Glasfaser-Anschluss: Für Kleinstbetriebe und mittelständische Unternehmen wahlweise mit 500 oder 1.000 Megabit pro Sekunde und für Großunternehmen Gigabit-Anschlüsse mit symmetrischer Bandbreite. Solche Hochleistungs-Anschlüsse sind auch notwendig. Denn in den kommenden fünf Jahren werden sich die im Festnetz transportierten Datenmengen versiebenfachen. DSL reicht dafür nicht mehr aus. Geschäftskunden, die Interesse an Glasfaser für ihr Unternehmen haben, können sich über ihren Vodafone Vertriebsbeauftragten, online unter www.vodafone.de/graefelfing oder unter der Servicenummer 0800 505 45 10 informieren.

Glasfaseranschlüsse bieten garantierte Bandbreite, hohe Ausfall- und Zukunftssicherheit

Beim Glasfaser-Ausbau in Gräfelfing haben Vodafone und Deutsche Glasfaser auf das so genannte "Fiber to the Home" (FTTH) gesetzt. Mit FTTH wird jedes Haus bzw. jedes Unternehmen mit einer eigenen Glasfaserleitung an die Verteilstationen angeschlossen. Der Vorteil: Die Bandbreite muss nicht mit anderen Unternehmen geteilt werden, so dass dem Kunden immer die volle Leistung zur Verfügung steht. Zudem bieten Glasfaseranschlüsse gegenüber herkömmlichen Kupferleitungen eine höhere Ausfallsicherheit, da sie weniger störanfällig sind. Ein weiterer Vorteil ist die Zukunftssicherheit der Technologie, da bei Bedarf die Übertragung auf mehrere Gigabit pro Sekunde erhöht werden kann. Damit rüsten sich Unternehmen bestens für die zunehmende Digitalisierung.

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Jeder 
zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde - ob er surft, telefoniert oder 
fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt.
Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer 
Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone 
Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Kein anderes 
Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und 
Maschinen als Vodafone. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz 
mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat 
mehr Fernseh-Kunden im Land.
Mit 49,6 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 14 Millionen 
Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone 
Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen Serviceumsatz von fast 13 
Milliarden Euro.
Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland 
voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 
24 Millionen Haushalte, davon über 11 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis
2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen 
versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone rund 79 Millionen Menschen. 
Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf 
fast 95% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 
5G-Netz in Deutschland und wird 2020 damit rund 10 Millionen Menschen erreichen.
2021 wird Vodafone 5G für 20 Millionen Menschen ausbauen.
Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von 30% am Gesamtumsatz die größte 
Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten 
Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit rund 625 Millionen 
Mobilfunk-, 27 Millionen Festnetz- und 22 Millionen TV-Kunden. 

Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de oder unter www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com 

Informationen zu Deutsche Glasfaser

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser mit Hauptsitz in Borken (NRW) plant, baut und betreibt anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient - auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. Ursprünglich von der Investmentgesellschaft Reggeborgh gegründet, agiert die Unternehmensgruppe seit Mitte 2015 unter mehrheitlicher Beteiligung des Investors KKR. Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland. Für den aktuellen Ausbauplan von einer Million Anschlüssen stehen rund 1,5 Milliarden Euro Kapital bereit.

Weitere Informationen unter www.deutsche-glasfaser.de.

Medienkontakt:
Dennis Slobodian
Referent Unternehmenskommunikation
+49 (2861) 890 60 726
d.slobodian@deutsche-glasfaser.de
 www.deutsche-glasfaser.de