Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu SPD/Koalition:

    Stuttgart (ots) - Wie das Tauziehen ausgeht, ist ernsthaft aber nicht mehr umstritten – Merkel kommt, Schröder geht. Alles andere würde dem Wahlergebnis nicht gerecht. Über den künftigen Spitzenmann der SPD, der auch als Außenminister passen sollte, muss jedoch noch entschieden werden. Erstaunliche Namen tauchen auf: Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck (der bereits abgelehnt hat), Wirtschaftsminister Clement (den die SPD-Linke nicht mag), Müntefering (der als Fraktionschef kaum zu ersetzen ist). Die Spekulationen zeigen: Hinter der Figur des Kanzlers herrscht Leere, die SPD bedarf dringend einer Erneuerung. Wie die jedoch gelingen soll, während sie sich gleichzeitig auf eine schwierige Koalitionsreise begibt, weiß niemand. Unruhige Zeiten stehen der Partei bevor


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: