Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu SPD/Koalition:

    Stuttgart (ots) - Wie das Tauziehen ausgeht, ist ernsthaft aber nicht mehr umstritten ┬ľ Merkel kommt, Schr├Âder geht. Alles andere w├╝rde dem Wahlergebnis nicht gerecht. ├ťber den k├╝nftigen Spitzenmann der SPD, der auch als Au├čenminister passen sollte, muss jedoch noch entschieden werden. Erstaunliche Namen tauchen auf: Brandenburgs Ministerpr├Ąsident Platzeck (der bereits abgelehnt hat), Wirtschaftsminister Clement (den die SPD-Linke nicht mag), M├╝ntefering (der als Fraktionschef kaum zu ersetzen ist). Die Spekulationen zeigen: Hinter der Figur des Kanzlers herrscht Leere, die SPD bedarf dringend einer Erneuerung. Wie die jedoch gelingen soll, w├Ąhrend sie sich gleichzeitig auf eine schwierige Koalitionsreise begibt, wei├č niemand. Unruhige Zeiten stehen der Partei bevor


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

R├╝ckfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: