Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Ägypten:

Stuttgart (ots) - Statt moralische Klischees zu bemühen, muss der Westen eine nüchterne Analyse der eigenen Interessen vornehmen. Bürgerkrieg schafft Armut und ein Machtvakuum, den besten Nährboden also für Fundamentalisten, Terroristen und die Ausdehnung der Machtsphäre der iranischen Mullahs. Und er bringt Israel in eine Lage, in der an beiden großen Grenzen Chaos herrscht. Allein das zwingt die Bundesregierung, die Entwicklungen in der Region höchst intensiv im Auge zu behalten. Das einzige echte Anliegen des Westens ist Stabilität in Ägypten. Einfluss haben die USA und Verbündete allenfalls auf die Militärs. Die sind vielleicht nicht besser als die andere Seite, aber vielleicht empfänglich für Druck und Argumente. Mit Moral hat das nichts zu tun, aber mit nüchterner Interessenpolitik.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: