HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA  

TEDi wird neuer Hauptsponsor von Hertha BSC

Berlin - Vom Ärmel-Partner zum Hauptsponsor: TEDi weitet seine Partnerschaft bei Hertha BSC aus und wird zur Saison 2018/2019 Haupt- und Trikotsponsor des Hauptstadtclubs. Das Engagement wurde bis zur Saison 2020/2021 vereinbart und von Lagardère Sports vermittelt. Zur Saison 2017/2018 war das Handelsunternehmen aus dem Nonfood-Bereich als offizieller Ärmel-Partner bei Hertha BSC eingestiegen.

Neben der Logopräsenz auf der Trikotbrust sichert sich TEDi damit umfassende Werbeleistungen wie die Präsenz auf der Premium-TV-Bande, auf den Interviewwänden und Presserücksetzern sowie weitere stadionbezogene Werberechte. Bestandteile der Partnerschaft sind außerdem digitale Aktivierungsmaßnahmen und Hospitality-Leistungen. Auch als Hauptsponsor setzt TEDi weiterhin einen Schwerpunkt auf familienorientierte Maßnahmen wie die Hertha BSC Fußball-Akademie, den Kids-Club oder die Family-Cam im Rahmen des Stadion-TV-Programms.

Zur Bekanntgabe des Hauptsponsorings hat TEDi einen Online-Spot veröffentlicht, bei dem den Profis von Hertha BSC schauspielerisch alles abverlangt wird. Produziert wurde der Clip von Serviceplan, der größten inhabergeführten Agentur Deutschlands. Zu finden ist der Spot auf den Internetseiten von TEDi und Hertha BSC sowie deren YouTube-Kanälen. Zudem gibt es einen Trailer auf Facebook.

Silvan Wohlfarth, Vorsitzender der Geschäftsführung von TEDi, erklärt: "Die Chemie zwischen uns ist so gut, da lag es nahe, dass wir unsere Zusammenarbeit ausweiten. Wir rücken noch enger zusammen. Hertha und TEDi - das sind zwei, die zusammenpassen. Beide stehen für Einsatzbereitschaft, Teamgeist und Bodenständigkeit."

Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC, erklärt: "Schon die ersten Wochen der Partnerschaft haben gezeigt, wie gut und vertrauensvoll die Zusammenarbeit mit TEDi funktioniert. Wir freuen uns daher sehr, TEDi langfristig als Hauptsponsor für Hertha BSC zu gewinnen. Unser Dank gilt unserem langjährigen Hauptsponsor bet-at-home.com, mit dem wir als krönenden Abschluss der Partnerschaft noch gemeinsam die aktuelle Jubiläumssaison mit dem Highlight UEFA Europa League bestritten haben."

Hendrik Schiphorst, Executive Vice President Football Germany bei Lagardère Sports Germany, ergänzt: "Es ist ein starkes Signal, dass TEDi nach seinem Einstieg zur Saison 2017/2018 als Ärmel-Partner sein Engagement bei Hertha BSC nun zu einem Hauptsponsoring ausbaut. Das bestätigt einmal mehr die nationale und internationale Strahlkraft des Vereins."

Über TEDi

TEDi hat europaweit bereits rund 1.800 Filialen eröffnet und ist das führende Handelsunternehmen seiner Branche in Deutschland. Mittlerweile beschäftigt der Nonfood-Spezialist mehr als 16.000 Mitarbeiter und ist in 6 europäischen Ländern vertreten.Seit 2014 modernisiert TEDi seine Standorte schrittweise gemäß einem neuen Filialkonzept. Durch einen eleganteren Fußbodenbelag, eine energieeffizientere und hellere LED-Deckenbeleuchtung und eine überarbeitete Präsentation des Warenangebots entsteht eine neue Einkaufsatmosphäre. Rund die Hälfte aller Märkte ist bereits so eingerichtet.Das Sortiment umfasst neben Haushalts-, Party-, Heimwerker- und Elektroartikeln auch Schreib- und Spielwaren sowie Drogerie- und Kosmetikprodukte. Außerdem wird Zubehör für Auto und Fahrrad angeboten sowie Saisonales. In den Filialen werden je nach Lage und Größe bis zu 11.000 verschiedene Produkte angeboten. Sowohl beim Dauersortiment als auch unter den Trendartikeln findet man vermehrt Markenware.Aufgrund seines einzigartigen Preis- und Sortimentskonzeptes sowie der flächendeckenden Verbreitung hat sich das Dortmunder Unternehmen als zuverlässiger Nahversorger etabliert. Es beweist, dass sich Qualität, Sortimentsvielfalt, faire Preise und ein nachhaltiges Engagement nicht ausschließen.

Über Hertha BSC

Hertha BSC kann auf 125 Jahre abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken und ist damit einer der ältesten Vereine der Bundesliga. Der größte Verein Berlins zählt aktuell rund 35.000 Mitglieder. Zu Beginn der 1930er Jahre wurde Hertha BSC zweimal in Folge Deutscher Meister. Dreimal erreichten die Berliner das DFB-Pokal-Finale. Im Jahre 1979 standen die Blau-Weißen im Halbfinale des UEFA-Pokals, 2000 zog der Hauptstadtclub in die Zwischenrunde der Champions League ein. Das Olympiastadion - die Heimspielstätte der Blau-Weißen - ist seit 1963 der Austragungsort der Heimspiele und fasst 74.629 Zuschauer. Unter Trainer Pál Dárdai ist Hertha BSC kontinuierlich auf dem Weg nach oben. Nach Platz 7 in der Saison 2015/16 landete Hertha BSC Im vergangenen Jahr in der Bundesliga auf Platz 6 und qualifizierte sich damit für die Gruppenphase der Europa League.

Das Foto kann für redaktionelle Zwecke honorarfrei verwendet werden. Der Fotocredit lautet herthabsc/citypress/tedi

Pressekontakt:

Marcus Jung

Leiter Kommunikation und Medien

Hertha BSC GmbH & Co KGaA

Marcus.Jung@herthabsc.de

+49 (0)30 - 300 928 202

Jessica Bork

Leiterin Media Relations/stellv. Leiterin Kommunikation und Medien

Hertha BSC GmbH & Co KGaA

Jessica.Bork@herthabsc.de

+49 (0)30 - 300 928 203


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA  

Das könnte Sie auch interessieren: