Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sky Deutschland mehr verpassen.

Sky Deutschland

Ralf Schumacher: "Mein Bruder sollte Rückzieher machen, bevor wir im Kiesbett landen!"

München (ots)

Blitzumfrage von Premiere: Fußball-Prominenz tippt
auf Michael Schumacher als Weltmeister 2004
In weniger als 48 Stunden schaltet die Ampel beim ersten Formel-1-
Rennen der Saison 2004 im australischen Melbourne auf Grün (Nacht von
6. auf 7. März, Premiere überträgt ab 02.30 Uhr live). Dann beginnt
die Jagd auf Weltmeister Michael Schumacher. Im Premiere Interview
erneuerte Ralf Schumacher die Kampfansage an seinen Bruder: "Wenn es
zu einer engen Situation kommt, dann werde ich eben nicht mehr
zurückziehen. Manchmal war es aus Vernunft oder weil es nicht anders
möglich war. Aber ich möchte klar und deutlich sagen, dass ich dieses
Jahr um die WM fahre und das mit letzter Konsequenz. Auch wenn das
bedeutet, dass mein Bruder mal besser einen Rückzieher machen sollte,
bevor wir im Kiesbett landen."
Die Unruhe im BMW-Williams-Team während der Saisonvorbereitung und
der Ärger um seine Vertragsverlängerung scheinen den sechsmaligen
Grand-Prix-Sieger nicht aus der Ruhe zu bringen. "Williams war noch
nie für Harmonie im Team bekannt und wird es auch nie werden. Damit
muss man entweder klar kommen oder nicht. Ich komme damit jetzt schon
sechs Jahre klar", erklärte Ralf Schumacher vor dem Premiere
Mikrofon. Für den 28-jährigen Kerpener steht das Sportliche im
Vordergrund: "Ich möchte Rennen gewinnen. Und mich interessiert
nicht, ob ich mit meinem Chef in einem Bett schlafen könnte oder
nicht. Das ist mir egal!"
In einer Blitzumfrage von Premiere unter Deutschlands Fußball-
Prominenz steht allerdings Michael Schumacher höher im Kurs als sein
Bruder. Der Führende in der Torschützenliste der Fußball-Bundesliga,
Ailton, ist sich sicher: "Michael Schumacher wird Weltmeister. Er ist
der Beste." Auch HSV-Coach Klaus Toppmöller glaubt an den siebten
WM-Titel von "Schumi": "Keine Frage: Michael Schumacher wird wieder
Weltmeister. Er ist einfach der beste Fahrer. Und Ferrari ist
natürlich auch ein Traumauto."
"Es ist eigentlich langweilig auf Michael Schumacher zu setzen,
aber ich mache das einfach mal. Es gibt einige Fahrer, die auf dem
gleichen hohen Niveau fahren, aber er ist psychisch so stark, dass er
die entscheidenden Rennen wieder gewinnen wird", meint Michael
Ballack gegenüber Premiere. Ähnlich sieht es Ungarns Nationaltrainer
Lothar Matthäus: "Michael Schumacher wird aufgrund seiner Routine
wieder Weltmeister."
Für Rückfragen:
Michael Ulich
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6366 michael.ulich@premiere.de
ots-Originaltext: Premiere
Digitale Pressemappe: 
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=33221

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Sky Deutschland
Weitere Storys: Sky Deutschland
  • 04.03.2004 – 11:28

    Premiere Experte Marc Surer: "Montoya hat alles, um Weltmeister zu werden!"

    München (ots) - Hans-Joachim Stuck: "Michael Schumacher ist immer noch heiß!" / Race- Manager 2004: Neues Formel-1-Spiel unter www.premiere.de / Stuck setzt bei Top-Wette auf Barrichello "Juan-Pablo Montoya ist mein Favorit auf die Weltmeisterschaft 2004!" Premiere Experte und Ex-Formel-1-Fahrer Marc Surer ist sich sicher, dass der Kolumbianer in diesem Jahr ...

  • 03.03.2004 – 13:24

    Start in die Formel-1-Saison 2004: Das komplette Rennwochenende live auf Premiere

    München (ots) - Auftaktsendung bereits am Donnerstagabend / Experten Stuck und Surer live vor Ort Endlich ist es so weit: Die Formel 1 startet an diesem Wochenende in die Saison 2004. Bereits am Donnerstag, 4. März, fällt auf Premiere der Startschuss zur umfangreichsten Berichterstattung im deutschsprachigen Fernsehen aus der Königsklasse des Motorsports. ...

  • 02.03.2004 – 12:32

    Premiere Umfrage: 78 Prozent der Deutschen glauben an Schumachers siebten Titel

    München (ots) - Mehr Sympathien der Bundesbürger für Ralf Schumacher / 58 Prozent: Ferrari gewinnt Team-WM Michael Schumacher gewinnt in der Saison 2004 seine siebte Formel-1- Weltmeisterschaft und Ferrari verteidigt den Titel in der Konstrukteurswertung. Käme es zu einem Bruderduell um den Weltmeisterschaftstitel 2004, würde die Mehrheit der ...