Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sky Deutschland

31.08.2013 – 21:26

Sky Deutschland

Heldt huldigt neuen Schalke-Star: Boateng ist ein Leader

Unterföhring (ots)

Die wichtigsten Stimmen zum bwin Topspiel des Tages am 4.Spieltag der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und Bayern 04 Leverkusen (2:0) bei Sky.

Horst Heldt (Sportvorstand Schalke 04)...

...nach dem Spiel: "Ich bin sehr glücklich: Wie die Mannschaft und das ganze Stadion zusammengehalten haben, war einzigartig. Die Mannschaft ist intakt, das hat sie auch immer gezeigt, als wir in Unterzahl waren. Heute sind wir belohnt worden. Wir waren sehr konzentriert, und alle haben intensiv nach hinten gearbeitet. Heute haben alle ihre Leistung gebracht."

...über die Debütanten Dennis Aogo und Kevin-Prince Boateng: "Dennis Aogo hat es auf der linken Seite sehr stark gemacht. Kevin-Prince Boateng ist ein Leader. Seine Ausstrahlung, seine Aktionen haben Hand und Fuß. Er zieht die Mannschaft mit."

Kevin-Prince Boateng (Schalke 04)...

...über sein Debüt: "Ich bin superglücklich, dass wir die drei Punkte hier behalten konnten. Die Leistung der Mannschaft war überragend. Wir standen hinten gut und nach vorne haben wir die Qualität, um das Spiel zu gewinnen. Ich bin super glücklich mit der Leistung der Mannschaft - und mit meiner eigenen Leistung auch. Natürlich fehlt noch ein bisschen die Abstimmung, nach nur einem Training ist das alles noch nicht so geschmeidig, aber das kommt noch."

...über seinen Wechsel und seinen Torjubel am vergangenen Mittwoch: "Wir waren schon etwas länger in Kontakt mit Schalke. Ich wollte noch einmal ein Abschiedsgeschenk für Milan machen, weil ich super drei Jahre dort hatte. Deswegen habe ich mir auf die Brust geklopft. Mein Herz hängt immer noch ein bisschen bei Milan, und das wird immer so sein."

Jens Keller (Trainer Schalke 04)...

...über den Sieg: "Ich bin wahnsinnig stolz auf die Mannschaft. Wir haben so auf die Ohren gekriegt, es hat immer geheißen Mentalitätsprobleme und sonstige Dinge. Wir haben letzten Samstag und am Dienstag mit zehn Mann gespielt. Wenn die Mannschaft dann heute eine solche Leistung abruft, läuferisch, kämpferisch taktisch, dann bin ich erst mal stolz. Die ganze Mannschaft hat heute alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben."

...über das Debüt von Kevin-Prince Boateng: "Das war schon sehr gut. Er hat sich gut bewegt, nicht nur mit dem Ball, er hat auch gegen den Ball sehr gut gearbeitet: Er hat Räume geschlossen. Deswegen haben wir ihn geholt. Auch Aogo hat heute ein Riesenspiel gemacht Ich denke, wir haben da zwei gute Griffe getan. Unser Lazarett wird sich auch noch lichten. Dann wird die Mannschaft wieder so stark sein, wie sie letztes Jahr. Er [Boateng] ist ein ganz ganz feiner Junge. Das Bild von ihm in der Öffentlichkeit ist ganz anders, als er wirklich ist. Er ist ein Junge, der sich gleich über die Mannschaft Gedanken macht. Er hat angekündigt, dass er sie mitreißen wird. Er ist ein sehr positiver Junge."

Sky Experte Lothar Matthäus...

...über Schalke-Debütant Kevin-Prince Boateng: "Boateng hat für mich nicht hervorragend gespielt, aber seine Präsenz ist wichtig für seine Mitspieler. Deswegen ist auch ein bisschen ein Zusammenhang zum Sieg. Ich habe die Weltmeisterschaft vor drei Jahren verfolgt - da war er der stärkste Spieler von Ghana, da war er derjenige, der den Unterschied gemacht hat. Ähnlich bei AC Milan, wo er in vielen Spielen entscheidende und wunderschöne Tore geschossen hat. Wenn er auf dem Platz die Leistung bringt und außerhalb alles etwas ruhiger macht, dann könnte er ein Gesicht der Bundesliga werden. Wenn man sieht, was Schalke für Spieler geholt hat, Raul von Real Madrid, Boateng von AC Milan - dann ist Schalke eine Hausnummer."

...über Schalke-Stürmer Adam Szalai: "Szalai ist einer, der arbeitet als Nummer neun. Wenn er öfter spielt, dann ist er nicht nur ein Ersatz für Huntelaar, sondern dann ist er meiner Meinung nach für die Mannschaft sogar wertvoller. Er ist ein Torjäger, er arbeitet für die Mannschaft."

...über die Leistung von Bayer 04 Leverkusen: "Die Mannschaft hat heute nicht das Tempo gespielt, das sie spielen kann. Teilweise ist der Ball über zu viele Stationen gelaufen. Leverkusen hatte heute fast keine Chancen. Das ist man von dieser Mannschaft nicht gewohnt."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer 04 Leverkusen) über das Spiel: "Wir haben verdient verloren. Wir haben in der ersten halben Stunde gegen einen angeschlagenen Gegner viel zu pomadig gespielt. Wir waren heute nicht zielstrebig genug, der Drive hat gefehlt. Wir konnten die Verunsicherung, die bei den Schalkern anfangs da war, nicht ausnutzen."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell