Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Sky Deutschland mehr verpassen.

10.03.2012 – 22:08

Sky Deutschland

Roman Weidenfeller über Platzverhältnisse in Augsburg: "Gesundheitsgefährdend!"

Unterföhring (ots)

München, 10. März 2012. Die wichtigsten Stimmen zum Samstagabendspiel des 25. Spieltags der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Augsburg und Borussia Dortmund bei Sky.

Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)...

...über die Platzverhältnisse in Augsburg: "Es war eine absolute Kampfpartie und wir haben auch diesen Test bestanden. Es war nicht leicht heute. Ich bin der letzte, der den Platz als Ausrede gelten lässt, aber der Platz war heute sehr, sehr schlecht. Gerade im Torraum ist er nicht nur schlecht, sondern auch gesundheitsgefährdend. Da musst du froh sein, dass du ohne Kreuzbandriss oder ohne dir das Knie zu verdrehen hier runtergehst."

....über die Gründe für das Unentschieden: "Wir haben ein Augsburg erlebt, das heute absolut über die Kampfkraft kam und das war auch ok. Wir haben auch dagegengehalten, aber konnten unser technisches Spiel nicht so aufziehen, wie wir es sonst immer gemacht haben. Daran lag es ein bisschen."

...auf die Frage, ob der Punkteverlust wehtut im Rennen um die Meisterschaft: "Ich denke nicht, dass wir zwei Punkte verloren, sondern einen gewonnen haben. Die Mannschaften, die hierher kommen, müssen hier erst einmal bestehen. Augsburg hat einen absoluten Aufwärtstrend und wir kommen gerade zu den Gegnern, wo es besser läuft."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund)...

...über das Spiel: "Das große Plus dieses Spiels war, dass ich in meiner Glaubwürdigkeit gegenüber meiner Mannschaft bestärkt worden bin, weil ich gesagt habe, dass es so ausgehen wird. Wir wussten vorher, wie der Gegner auftritt. Wenn einem so das letzte bisschen an Esprit fehlt und wenn man sich nicht die ganz große Sicherheit erarbeiten kann, dann wird es schwierig. Der Gegner hat hier Manndeckung über den ganzen Platz gespielt und das ist unangenehm zu spielen. Sie haben leidenschaftlich gekämpft und hochverdient einen Punkt geholt."

...zu den Platzverhältnissen: "Der Platz ist ein Hammer. Dass Lukas Pisczek innerhalb von fünf Minuten drei Mal der Ball an den Hals springt, das passiert nicht. Und das hat uns natürlich wehgetan. Wir wollten aufbauen, wir wollten ruhig spielen. Jeder Ball, den wir ins Mittelfeld gespielt haben, war schwierig. Immer dann, wenn wir mutig geblieben sind und es trotzdem gemacht haben, dann war das auch ordentlich. Wir haben in der Halbzeit verzweifelt gute Aufbausituationen gesucht, um sie auf Video zu zeigen. Am Ende mussten wir einfach arbeiten und mit ein bisschen Glück hätten wir einen reinmachen können. Aber wir haben jetzt keine Riesenchancen zugelassen. Bei den vielen Fehlpässen, die wir gespielt haben, und wie oft der Gegner dadurch in Kontersituationen kam - wie wir da umgeschaltet haben und bereit waren, diese Meter zu machen, das war schon richtig gut. Aber für das Spiel haben wir heute nicht mehr verdient als einen Punkt."

...auf die Frage, ob der Punkteverlust wehtut: "Der Punkt tut uns auf jeden Fall gut. Wir haben draufgepackt. Wir kamen hierher mit 55 Punkten und fahren weg mit 56 Punkten. Ich habe schon von schlimmeren Dingen im Leben gehört. Das ist schon alles in Ordnung. Das meine ich damit, wenn ich sage, dass man demütig bleiben muss in so einer Situation. Wir haben jetzt 19 Mal in Folge nicht verloren. An solchen Spielen sieht man, wieso das so wenigen Mannschaften gelingt. Weil die Gegner einfach Fußball spielen können in dieser verdammt starken Liga. Dann muss man sich wehren mit allem, was einem zur Verfügung steht und das haben wir getan. Der Gegner hat sich den Punkt heute verdient und das muss man auch respektieren."

Jos Luhukay (Trainer FC Augsburg)...

...zur Leistung seines Teams: "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Man hat uns vor dem Spiel sehr wenig zugetraut. Wenn man über die 90 Minuten sieht, dass wir ständig eine sehr gute Defensive hatten und auch in der Umschaltung gefährlich waren, denke ich, dass wir ein sehr gutes Spiel gemacht haben und die Mannschaft mit ihrer Leidenschaft von unseren Fans viel Sympathien gewonnen hat."

...auf die Frage, was zum Sieg gefehlt habe: "Wir sind noch etwas zu überhastet in der Endphase, wenn wir in die Gefahrenzone komme, um dann noch die Genauigkeit zu finden, um den Mitspieler zu erreichen. Es war schade, dass wir aus der ein oder anderen Kontersituation nicht zuschlagen konnten."

....zur starken Leistung von Hosogai: "Er ist für uns ein sehr wichtiger Spieler. Er ist sehr flexibel im Mittelfeld einsetzbar. Heute hatte er die Aufgabe, seinen Freund Kagawa aus dem Spiel zu nehmen und das ist ihm gelungen. Kagawa wurde ausgewechselt und das zeigt auch seine Leistung."

Simon Jentzsch (FC Augsburg)...

...zu dem Unterschied zwischen Augsburg und Dortmund: "Wenn man ganz klar die Kräfte misst mit Dortmund - die spielen Champions League und werden wahrscheinlich wieder deutscher Meister - und wir müssen uns jeden Punkt erarbeiten. Das haben wir heute gesehen. Wir haben nicht viele Tugenden, wir können nur kämpfen und fighten und das haben wir getan. Dortmund ist damit nicht so gut zurecht gekommen und für uns ist es natürlich wie ein Sieg."

...über Respekt vor dem Gegner: "Eigentlich war es ein ganz einfaches Spiel für uns. Dortmund ist ganz klarer Favorit gewesen. Sie haben schon sehr viele Spiele hintereinander gewonnen. Insofern waren die Vorzeichen ganz klar: Wir haben nichts zu verlieren gehabt und so haben wir auch gespielt."

...über die Bedeutung des Punktes für den Abstiegskampf: "Leider ist es nur ein Tagesgeschäft. Wir sind natürlich froh, dass wir den einen Punkt geholt haben. Nächste Woche haben wir ein ganz, ganz schweres Spiel zuhause gegen Basel. Das ist wieder ein anderes Spiel und da versuchen wir natürlich wieder zu gewinnen."

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky D.N. Tel.: 089/99633-7177

Mehr Informationen unter www.sky.de

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958- 6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Sky Deutschland
Weitere Storys: Sky Deutschland