Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von VDA Verband der Automobilindustrie e.V. mehr verpassen.

06.02.2020 – 06:00

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

VDA-Präsidentin Hildegard Müller: "Wenn wir den Wandel der Automobilindustrie als Chance sehen, werden wir am Ende die besten und effizientesten Lösungen für jedes Mobilitätsbedürfnis haben"

Ein Audio

  • vda_forum-automobillogistik2020-verleihung logistik award.mp3
    MP3 - 3,2 MB - 02:18
    Download

Leipzig (ots)

Transformation gibt Impulse für die Entwicklung individueller Mobilität MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Seit gestern findet in Leipzig das zweitägige "Forum Automobillogistik" statt, Europas größtes europäisches Branchentreffen mit rund 500 Teilnehmern und 60 Ausstellern im Congress Center. Im Rahmen dieser Veranstaltung hat der VDA am Abend im Kundenzentrum von Porsche in Leipzig erneut den begehrten VDA Logistik-Award verliehen. Der VDA Logistik-Award wird an ein Unternehmen vergeben, das mit seiner Logistiklösung als Vorbild für andere Unternehmen der Automobilindustrie dienen kann. Die bisher prämierten, visionären Konzepte unterstreichen die strategische Neuausrichtung und den hohen Stellenwert der Logistik in und zwischen den Unternehmen. Preisträger gestern Abend wurde Porsche Logistik Leipzig. Die neue VDA-Präsidentin Hildegard Müller betonte in ihrer Rede bei der Award-Verleihung im Kundencenter von Porsche in Leipzig, dass die Transformation in der sich die Branche derzeit befindet, eine Chance für eine Entwicklung nachhaltiger individueller Mobilität ist.

O-Ton Hildegard Müller

Die Rahmenbedingungen zukünftiger Mobilität sind erkennbar, mehr allerdings auch nicht. Aber sicher ist: Wir müssen kurz- und mittelfristig den CO2-Ausstoß massiv senken und langfristig CO2-frei werden. Die Branche hat sich ja auch den Zielen von Paris eindeutig verpflichtet. (0:18)

Das verstärkte Engagement beim Klimaschutz, die Digitalisierung und das sich verändernde Mobilitätsverhalten ist eine große Herausforderung für die Automobilindustrie. Zu bewältigen ist sie nur im Schulterschluss mit den Menschen in ihren verschiedenen Lebenswirklichkeiten:

O-Ton Hildegard Müller

Stadt und Land entwickeln sich zunehmend in einem differenzierten Mobilitätsverhalten. Ich finde es extrem wichtig, das in der Debatte auch nie zu vergessen. Und das verändert die Mobilitätsbedarfe und das Nutzungsverhalten der Menschen. Wir erleben eine sich verändernde Gesellschaft und einen damit einhergehenden Wandel von Werten, die das Auto betreffen. Und wir sehen im Welthandel ein paralleles Voranschreiten von Globalisierung einerseits und leider auch von Protektionismus andererseits - und vor allem letzteres macht uns zu schaffen. (0:32)

Der Wandel, so VDA-Präsidentin Hildegard Müller, wird aber nur dann gelingen, wenn er ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig ist:

O-Ton Hildegard Müller

Diese Herausforderung werden wir nur dann erfolgreich und im Schulterschluss mit den Menschen in unserem Land bewältigen, wenn wir die Transformation der Branche nicht als Krise und nicht als Muss, sondern als echte Chance begreifen. Der automobile Wandel ist eine Chance für einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen, individuellen und bedarfsgerechten Mobilität mit den besten und effizientesten Lösungen für das Mobilitätsbedürfnis. Und dieser Wandel ist dem Klimaschutz verpflichtet. (0:32)

An die Politik appellierte Hildegard Müller, die geeigneten Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die deutsche Automobilindustrie ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit steigern und die für die Transformation notwendigen Investitionen vornehmen kann. Denn nur so kann zukünftige Mobilität auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet entwickelt werden.

O-Ton Hildegard Müller

Dieses Leben passt immer weniger in Schablonen und Fahrpläne. Dafür gilt es, die Verkehrsträger wesentlich besser zu vernetzen, als das heute der Fall ist. Wer jedoch die Mobilität einfach nur einschränken will, der verliert die Menschen auf dem Weg des Wandels. Und ich bin mir sicher: Wir werden sogar mehr individuelle Mobilität entwickeln und erleben, denn weniger. Und mit innovativen Technologien und Mobilitätslösungen machen wir deshalb Angebote für diese nachhaltige individuelle Mobilität. Wir nehmen den Schutz des Klimas durch einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sehr ernst. Genauso ernst müssen wir aber auch die soziale und ökonomische Nachhaltigkeit der mobilen Transformation nehmen. Individuelle Mobilität muss für alle ökologisch, nachhaltig und bezahlbar sein. (0:48)

Abmoderation:

VDA-Präsidentin Hildegard Müller hat gestern Abend Porsche Logistik Leipzig mit dem VDA Logistik-Award ausgezeichnet. Das Konzept überzeugte - so beschrieb es der Juryvorsitzende -, obwohl Porsche Gastgeber des Abends ist, mit 3.500 Tonnen CO2-Einsparung, mit einem autonomen Transportsystem oder 50 Prozent Flächeneinsparung. Die feierliche Verleihung war der Höhepunkt des zweitägigen "Forum Automobillogistik", das dieses Jahr bereits zum achten Mal stattgefunden hat. Organisiert wird das größte europäische Branchentreffen der Automobillogistik vom VDA und der Bundesvereinigung Logistik.

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
VDA, Eckehart Rotter, 030 897842-120
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 32 777 590

Original-Content von: VDA Verband der Automobilindustrie e.V., übermittelt durch news aktuell