Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt

08.05.2007 – 07:45

Statistisches Bundesamt

Weiterer Rückgang der Unternehmensinsolvenzen im Februar 2007

    Wiesbaden (ots)

Der seit mehr als zwei Jahren zu beobachtende Rückgang der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland hielt auch im Februar 2007 an. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, meldeten die deutschen Gerichte für diesen Monat 2.340 Unternehmensinsolvenzen, 15,1% weniger als im Februar 2006. Dagegen nahmen die Verbraucherinsolvenzen weiterhin zu: Mit 8.207 Fällen lagen sie im Februar 2007 um 22,2% höher als im Februar 2006. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen registrierten die Gerichte für Februar 2007 insgesamt 13.118 Insolvenzen (+ 10,3%).

    Im Januar und Februar 2007 wurden 4.756 Insolvenzen von Unternehmen (- 11,0%) und 17.168 von Verbrauchern (+ 24,9%) verzeichnet. Insgesamt registrierten die Gerichte in diesem Zeitraum 27.200 Insolvenzen, das waren 12,8% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

    Die von den Gerichten mitgeteilten voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger beliefen sich im Januar und Februar 2007 auf insgesamt 6,1 Milliarden Euro gegenüber 5,1 Milliarden Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Obwohl die Unternehmensinsolvenzen nur knapp ein Fünftel aller Insolvenzfälle ausmachen, entfielen auf sie rund zwei Drittel aller Forderungen.


                                  Insolvenzen in Deutschland


                                                    Veränderung    Januar    Veränderung
  Gegenstand der            Februar  gegenüber         bis         gegenüber
    Nachweisung                 2007        Februar         Februar    Vorjahres-
                                                        2006              2007         zeitraum
                                                         in %                              in %


Insgesamt                        13.118        + 10,3          27.200      + 12,8


Unternehmen                      2.340        - 15,1            4.756      - 11,0


Übrige Schuldner            10.778        + 18,0          22.444      + 19,6
davon:
- Verbraucher                 8.207        + 22,2          17.168      + 24,9
- natürliche Personen
      als Gesellschafter        167        - 16,5                348      - 18,1
- ehemals selbst-
      ständig Tätige          2.246        + 10,9            4.596        + 9,1
- Nachlässe                        158        - 17,3                332      - 14,0

Weitere Auskünfte gibt: Wilfried Brust Telefon: (0611) 75-2570, E-Mail: gewerbeanzeigen-insolvenzen@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt